HOME

Neuer Kraftstoff E10

Die Bio-Illusion aus der Zapfsäule

FDP probt den Regionalaufstand

Revolte gegen Westerwelle

Klimakonferenz in Cancún

Minister Röttgen erwartet heftigen Krach

Klimakonferenz in Cancún

"Die Natur wartet nicht auf die Konferenz"

Brennelemente aus DDR-Reaktor

Röttgen bremst Atomtransport nach Russland aus

Klimagipfel in Mexiko

Hoffen auf Cancún

Bundesrat winkt Atomgesetze durch

Rückschritt in eine strahlende Zukunft

CDU-Vize Röttgen im stern

Keine Festlegung auf FDP

Jürgen Trittin im stern

"Für den eigenen Müll trägt man selbst die Verantwortung"

Parteitag in Kalrsruhe

CDU-Generalsekretär Gröhe lobt Merkel und neue Stellvertreter

Protest gegen Export

Hansestädte blockieren Atommüllverschickung

Gentest-Debatte spaltet CDU

Merkel hofft auf Wiederwahl als Parteichefin

CDU-Bundesparteitag in Karlsruhe

Die Kanzlerinnen-Partei sucht ihren Kurs

Aktuelle Stunde zu Castortransport

Der Bundestag schottert sich selbst

Neuer Vorsitzender

Norbert Röttgen übernimmt den CDU-Chefsessel in NRW

NRW-CDU

Röttgen ist am Ziel

Neuer CDU-Chef in NRW

Röttgen ist nur Tagessieger

Mit Röttgen auf Neuanfang

Führungs- und Richtungswechsel in der NRW-CDU

Neuer CDU-Kopf in NRW

Röttgen setzt sich gegen Laschet durch

Neuer CDU-Landeschef

Röttgen siegt in NRW

CDU in NRW wählt Vorsitzenden

Warum es für Röttgen eng wird

Von Lutz Kinkel

Verlängerte Atomlaufzeiten

Schwarz-Gelb setzt sich im Bundestag durch

Bundestag beschließt AKW-Laufzeitverlängerung

Atomdeal nimmt die erste Hürde

Atomstreit im Bundestag

"Rüpelbande" gegen "Blindgänger"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(