HOME

Menschenrecht auf sauberes Wasser

Deutschland, einig Wasserland

Röttgen investiert in Windkraft

"Bei der Offshore-Energie eine richtige Eigendynamik auslösen"

Laufzeiten der AKW

Atomstrom per Auktion

Gabriel droht mit Klage

Kritik an Atomlaufzeiten von allen Seiten

CDU-Spitzenposten in NRW

Rüttgers Nachfolger-Kandidaten bringen sich in Position

Rüttgers gibt Ämter auf

Merkel, die Königin ohne Land

Entscheidung über Atomausstieg

Neues Energiekonzept für Ende Juli geplant

Vor Atomkraft-Gipfel

Umweltschützer kritisieren geplante Laufzeitverlängerung

Kandidatin für Köhler-Nachfolge

Nicht alle lieben von der Leyen

Energiepolitik

Warum Litauen die Atomkraft liebt

Streit um Atomkraftwerke

Röttgens politisches Roulette

Parteiinterner Zoff

Atomstreit entzweit die Union

"Eskapaden des Umweltministers"

Mappus drängt Röttgen zum Rücktritt

Berlin vertraulich!

Röttgen rangelt um NRW-Chefposten

Grün kann dabei sein, oder Gelb, oder Rot, und natürlich Schwarz: fast alle Farbkombinationen sind bei der Regierungsbildung in Nordrhein-Westfalen denkbar

Wahl in NRW

Im Westen was Neues?

"Politische Führung notwendig"

"Petersberger Klimadialog" eröffnet

Umweltminister äußert sich im stern

Atomkraft - Röttgens schmale Brücke

Offshore-Windpark "Alpha Ventus"

Weltpremiere vor dem Watt

Strom für 50.000 Haushalte

Erster Hochsee-Windpark nimmt Arbeit auf

Ausschuss untersucht Gorleben-Affäre

Trickste die Regierung Kohl bei der Standort-Wahl?

Kritik an AKW-Plänen

Laufzeitverlängerung "sicherheitspolitisch unverantwortlich"

Energieversorgung

Regierung prüft 60 Jahre Akw-Laufzeiten

Atommüll

Gorleben soll wieder Endlager werden

Röttgen lässt Gorleben als Atommüll-Endlager prüfen

Es nicht zu tun sei "verantwortungslos und feige"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(