HOME

Energiewende

Bundesregierung trommelt für "Bürgerdividende"

Energiewende

Altmaiers leeres Stromspar-Versprechen

Energiewende

Studien warnen vor Rekord-Strompreis

Einigung im Endlager-Streit

Altmaier macht Atomkonzernen Zugeständnisse

Streit um Atommüll-Entsorgung

Schein-Kompromiss soll Endlagergesetz retten

Suche nach neuen Endlagern

Niedersachsen will Zeitplan für Atommüll-Gesetz lockern

Hochwasser in Deutschland

Halten die Deiche stand?

Nationaler Hilfsfonds für Flutopfer

"Wir lassen niemanden im Stich"

+++Newsticker zur Hochwasserkatastrophe+++

Lauenburg bangt und hofft

Dokumentation des Fluttages

Elbe überflutet zwei Dörfer in Nordsachsen

FDP ist sauer

Altmaier beugt sich der Fracking-Angst

Gasförderung

Koalition scheitert mit Fracking-Gesetz

Ökostrom-Umlage

Altmaier kündigt nächste Strompreiserhöhung an

Atomkonsens auf der Kippe

Viele Fragen zum Endlagergesetz noch offen

Atommüll-Endlager

Altmaier kämpft um neues Suchgesetz

Atommüll-Entsorgung

Schleswig-Holstein stellt Endlager-Ultimatum

Starker Widerstand

Altmaier muss um Endlager-Gesetz bangen

Grünen-Parteitag in Berlin

Schwarz-Grün? "Das glaubt doch niemand!"

Von Lutz Kinkel

Bund-Länder-Treffen abgesagt

Altmaiers Strompreisbremse vor dem Aus

stern-Umfrage

Nein zur Atomkraft - aber auch zu Altmaier

Dienstwagen-Check der Umwelthilfe

Die größten Dreckschleudern der Minister

Atommüll

Endlager-Suche beginnt bei Null

Alternativen zu Gorleben

Der steinige Weg zum Atommüll-Endlager

Bundesumweltminister

Peter Altmaier warnt Union vor Lagerwahlkampf

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(