HOME

Kanzlerkandidat

Steinbrück warnt SPD vor Querschüssen gegen ihn

Vor Beschluss am Montag

SPD-Linke fordert Nachbesserungen bei Gabriels Rentenplänen

Schleswig-Holstein

Dänen-Ampel verteilt Ressorts

Nach Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Der Fahrplan für die Dänen-Ampel steht

Nach Landtagswahlen in Schleswig-Holstein

Zähes Ringen um die Regierungsbildung

Berlin vertraulich!

Kubicki, das Ampelmännchen

Nach der Wahl in Schleswig-Holstein

Rösler wertet Ergebnis als "Riesenschritt"

Pirat Torge Schmidt

Mit Mami und Papi ins Parlament

Von Lutz Kinkel

Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Wie Torsten ohne H gewinnen will

Reaktionen zur Wulff-Affäre

"Ich glaube, das war's"

Rente mit 67

Steinbrück in der SPD unter Druck

Abgesagter SPD-Ausschluss

Stegner legt Sarrazin Wechsel zu den Rechten nahe

Neuwahlen in Schleswig Holstein

SPD entscheidet über Kurs nach Kiel

Berlin vertraulich!

Ilse Aigner und der "Bauernfilz"

SPD in Schleswig-Holstein

Albig geht ins Rennen um die Spitzenkandidatur für die Landtagswahl

Schleswig-Holstein

Machtkampf in der SPD um Kandidatur

Torsten Albig zeigt sich selbstbewusst

"Verbindlicher und weniger aggressiv" zum SPD-Spitzenkandidat?

CDU in Schleswig-Holstein

Carstensen tritt bei Neuwahlen nicht wieder an

Schleswig-Holstein

Carstensen - Rückzug, erster Teil

Thilo Sarrazin

Bundesbank fürchtet schweren Imageschaden

Parteiordnungsverfahren eingeleitet

SPD will Sarrazin rauswerfen

Umstrittene Integrationsthesen

Aufschrei der Empörung - Sarrazin kann Aufregung nicht verstehen

Welle des Protests

Bundeskanzlerin Merkel kritisiert Sarrazin scharf

Berlin vertraulich!

Kubicki hat Arsch in der Hose

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(