HOME

SPD Schleswig-Holstein

Stegner steht unter Betrugsverdacht

Sexueller Missbrauch an Schulen

Justizministerin attackiert Vatikan

Rechtsstreit

Stegner erwirkt einstweilige Verfügung gegen Carstensen

Kieler SPD-Landeschef

Stegner schweigt über falsch informierende Beamte

Aufregung in Kiel

Stegner muss Tantiemen an Nordbank zurückzahlen

Streit in Kiel

Stegner will Carstensen wegen Verleumdung verklagen

Nach Wahlniederlagen

Nord-SPD sucht nach Schuldigen

Debatte um Hartz-IV

Rüttgers plädiert weiter für eine Generalrevision

Personeller Neuanfang

SPD-Vorstand nominiert Gabriel als Parteichef

Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Mehrheit für Schwarz-Gelb steht

TV-Duell Schleswig-Holstein

"Seien Sie mal ganz still!"

Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Ralf Stegner, der Sympathiejäger

Video

Nachrichtenüberblick für Samstag, 1. August 2009

Carstensen verliert Vertrauensfrage

In Schleswig-Holstein wird neu gewählt

Regierungskrise in Kiel

Im Land der Heckenschützen

Stegner und Carstensen

Die Streithähne von der Förde

Heide Simonis zur Kieler Krise

Lauter Irre? "Ich fürchte, Sie haben recht"

Machtkampf in Schleswig-Holstein

SPD-Minister müssen ihre Kisten packen

Machtkampf in Schleswig-Holstein

Rauswurf schockt SPD-Minister

Vertrauensfrage in Schleswig-Holstein

"Der Ministerpräsident ist gescheitert"

Landtag entscheidet über Neuwahl

Countdown an der Kieler Förde

Koalitions-Krise in Schleswig-Holstein

Stegner nennt Carstensen einen Lügner

Ministerpräsident Carstensen

"Rücktritt? Das ist Quatsch!"

Streit im Kieler Landtag

Bonus für Banken-Chef erhitzt Gemüter

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(