HOME

Fiskalpakt und Wachstumsprogramm

Fingerhakeln im Kanzleramt

Von Lutz Kinkel

Finanztransaktionssteuer

Verhandlungen über EU-Fiskalpakt im Kanzleramt beendet

Zoff in der Regierung

Merkel will für die Börsensteuer kämpfen

Berlin vertraulich!

Brüderle macht Umweltschutz, Niebel schwänzt

Schwarz-gelbe Regierungspolitik

Angela Merkel, die Trümmerfrau

Todesurteile in Weißrussland

Berlin protestiert gegen Vollstreckung

Wolfgang Bosbach im stern

"Ich war richtig verdattert"

Regionalkonferenz der CDU

Die Kanzlerin im Kreuzfeuer der Basis

Hintze greift in Pofalla-Affäre ein

"Scheißegate" spaltet die CDU

Kanzleramtschef Ronald Pofalla

Merkels Mann fürs Unreine

Wolfgang Bosbach attackiert

Raus mit diesem Pofalla!

Kanzleramtsminister beschimpft Euro-Abweichler Bosbach

Pofallas Pöbelattacke schockt Koalition

Atommoratorium läuft aus

RWE könnte Merkel einen Denkzettel verpassen

Neuer FDP-Fraktionschef

Brüderle macht den Gottschalk

Keine Restlaufzeiten mehr

Merkel will festen Termin für Atomausstieg

Knieoperation

Merkel geht am Stock

Keine Zeit zum Auskurieren

Merkel am Knie operiert - Einige Tage an Krücken

Paketbomben aus Jemen

Bundesregierung prüft weitere Einfuhrverbote

"Hart aber fair" feiert 100. Sendung

"Vom Underdog zum Platzhirsch"

Kandidatur um CDU-Vorsitz in NRW

Norbert Röttgens heißer Herbst

Von Lutz Kinkel

Verunsicherung der CDU-Wähler

Die So-la-la-Kanzlerin

Berlin vertraulich!

Merkel und das verborgene Wort

Hamburger Volksentscheid über Schulreform

Das Ende der schwarz-grünen Illusion

David McAllister

Der schottische Herrscher von Niedersachsen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(