HOME

Polizisten und Journalisten bei Rechtsrockkonzert attackiert

Ostritz - Bei einem Rechtsrockkonzert in Ostritz in Sachsen sind Polizisten und Journalisten attackiert worden. Sie wurden mit gefüllten Bierbechern beworfen und mit einem Feuerlöscher besprüht, teilte die Polizei mit. Es wurden sechs Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Volksverhetzung, Beleidigung sowie Verstößen gegen das Waffen- und Versammlungsgesetz eingeleitet. Nach Angaben der Polizei waren etwa 500 Menschen bei dem Konzert und der rechtsmotivierten Versammlung in Ostritz. Die Polizei war mit rund 300 Beamten im Einsatz.

Blick auf die sächsische Landeshauptstadt Dresden

Umfrage: CDU und AfD sinken in Sachsen in der Wählergunst

Prozess zu tödlicher Messerattacke von Chemnitz beginnt

Lost Places in Deutschland

Der Charme des Verfalls: Geisterstätten in Sachsen

Von Till Bartels
Chemnitzer Fans ehren den Neonazi Thomas Haller (rechts auf der Viedoleinwand) mit einer Pyro-Show

NSU-Kontakte

Was über den berüchtigten Nazi-Hool von Chemnitz bekannt ist

Die GroKo hat geliefert, aber die To-do-Liste bleibt lang. Die Reihe an Versprechen im Überblick

Zwischenbilanz

Ein Jahr GroKo: Was sie nur versprochen und was sie schon gehalten hat

Katze erhält eine Spritze beim Tierarzt

Tierquälerei in Sachsen:

Kater bei lebendigem Leibe das Fell abgezogen - Notoperation rettet das Tier

Fußball-Bundesliga Dynamo Dresden

Glücksbringer aus Sachsen

Dynamo-Fans brüllen Fürther Fünftligisten nach Spielabsage zum Sieg

Von Jan Sägert
Heftiger Wind erfasst die Haare einer Frau

Bahn stellt Fernverkehr in NRW wegen Sturmtiefs "Eberhard" vorübergehend ein

Borkenkäferplage

Experten fürchten um Wälder

Nach dem Hitzesommer drohen enorme Schäden durch Borkenkäfer

Bericht: Merz soll Vize-Chef des CDU-Wirtschaftsrats werden

Merkel besucht überraschend Basketball-Spiel in Chemnitz

Der deutsche IS-Kämpfer "Nihad" - wahrscheinlich Martin Lemke
Interview

Deutscher IS-Kämpfer

"Ich habe niemals einem Menschen den Kopf abgeschlagen"

Wölfe in Niedersachen

Wildtier-Studie

Warum sich der Wolf bei der Bundeswehr besonders wohl fühlt

Frauke Petry wurde von ihrem Ehemann Marcus Pretzell in den Gerichtssaal begleitet

Landtagswahlkampf Sachsen 2014

Meineid-Prozess gegen Frauke Petry startet: Was der ehemaligen AfD-Chefin vorgeworfen wird

Frauke Petry mit ihrem Anwalt vor Gericht

Frühere AfD-Chefin Petry wegen Verdachts des Meineids in Dresden vor Gericht

Merkel

Ostdeutsche CDU-Politiker gegen Auftritte von Merkel in Landtagswahlkämpfen

Bagger in einem Braunkohletagebau

Gemeinde Mühlrose in Sachsen wird trotz Kohleausstiegs umgesiedelt

Menschenkette am Ufer der Elbe

Tausende gedenken mit Menschenkette der Zerstörung Dresdens vor 74 Jahren

Jahnsdorf

Jahnsdorf in Sachsen

Mit Soldaten in Nazi-Uniform für Karnevalsfeier geworben - Verantwortliche rudern zurück

Protestaktion in Hamburg

Warnstreiks im Ländertarifkonflikt ausgeweitet - Tausende im Ausstand

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft die Situation in deutschen Pflegeheimen
Pflege in Not

Altenpflege

Der Kampf für den Anspruch: Wenn Prüfer deutsche Pflegeheime unter die Lupe nehmen

Von Andreas Hoffmann
Einer der Angeklagten mit seinen Anwälten

Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen Oldschool Society in Dresden

Beate Zschäpe während ihres Prozesses im OLG München

Rechtsterroristin Zschäpe aus Bayern in Haftanstalt nach Chemnitz verlegt