HOME

Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht wurde nach der Wende mit Anfang 20 das Gesicht der Kommunistischen Plattform, einer radikalen Gruppe in der SED-Nachfolgepartei PDS, die den Klassenkampf propagierte und anders als ...

mehr...
Die Talkrunde bei "Anne Will" zum Thema "Wahl-Eklat in Thüringen – welche Konsequenzen hat der Tabubruch?"
TV-Kritik

"Anne Will"

Geschrei, Unterbrechungen und Spott: Das Chaos von Thüringen geht im TV-Talk weiter

Was also sind die Konsequenzen aus der Thüringer Wahl? Die Talkgäste schrien, spotteten und unterbrachen einander ständig. Und Anne Will wollte nicht moderieren. Weshalb es statt Antworten nur Talk-Mist und Mückenschiss gab. 

Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch

Amira Mohamed Ali und Bartsch bilden neue Spitze der Linken-Bundestagsfraktion

Sahra Wagenknecht erklärt ihren Rückzug von der Fraktionsspitze
stern-Gespräch

Linke-Politikerin

"So will ich nicht mehr leben" - Sahra Wagenknecht erklärt ihren Rückzug

Donald Trump

Die Morgenlage

Trump verschiebt Entscheidung zu Autozöllen

Die Linken-Politikerin Caren Lay

Linken-Politikerin Lay will Wagenknechts Nachfolgerin werden

Anne Will Runde
TV-Kritik

"Anne Will"

Die Spaltung Deutschlands - gut abgebildet in Thüringen

Maybrit-Illner-Runde
TV-Kritik

"Maybrit Illner" über Klimawandel

Vom Fachmann für Kenner: Illner lässt Zuschauer im Klima-Jargon-Dschungel allein

Dietmar Bartsch

Auch Bartsch sieht Mitverantwortung der Linken für Wahlerfolge der AfD

Markus Lanz
Meinung

ZDF-Moderator

Markus Lanz nervt, aber "Markus Lanz" wird unterschätzt. Eine Verteidigung

Von Eugen Epp
Oskar Lafontaine, Ex-SPD-Chef und Linke-Mitbegründer

Medienbericht

Lafontaine hält offenbar Fusion von SPD und Linke für notwendig

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht

Linken-Politikerin Wagenknecht rechnet mit Kritikern ab

Sahra Wagenknecht
stern-Gespräch

Rückzug vom Fraktionsvorsitz

Sahra Wagenknecht: "Politik ist eine Schlangengrube"

Anne Will (l.) diskutierte mit Sahra Wagenknecht (M.) und Thomas de Maizière (r.) eher die Situation von Politikern als die von "normalen Arbeitnehmern" 
TV-Kritik

"Anne Will"

Die Glotze anbrüllen – oder abschalten

Wenn die Linke in Deutschland ein Gesicht hat, dann ist es das von Sahra Wagenknecht

Verzicht auf Fraktionsvorsitz

Sahra Wagenknecht - eine Frau geht auf Abstand

Von Axel Vornbäumen
Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch

Wagenknecht will Mandat behalten und politisch aktiv bleiben

Sahra Wagenknecht

Wagenknecht will Fraktionsvorsitz im Herbst abgeben

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht verlässt die Führung von "Aufstehen"

Anne Will - TV-Kritik - Theresa May - Brexit
TV-Kritik

"Anne Will" zum Brexit

"Kein Mensch weiß, was die Briten wollen"

Brexit - Reaktionen aus der Politik in Zitaten - Theresa May

EU-Austritt

Reaktionen in Zitaten: So kommentieren Politiker das Brexit-Chaos in Großbritannien

Misstrauensvotum abgewehrt: Theresa May ist vorerst gestärkt
+++ Ticker +++

News des Tages

Theresa May übersteht Putschversuch - 117 Gegenstimmen Hypothek für Brexit-Votum

Anne-Will-Runde zu Hartz IV
TV-Kritik

"Anne Will"

Zur Abwechslung einmal staatsmännisch: Was der Gesundheitsminister zu Hartz IV zu sagen hat

Bigbury-on-Sea

News des Tages

102-Jähriger sitzt drei Tage hilflos auf einem Dach

Der neugewählte Bundesvorstand der AfD

Innerparteiliche Machtkämpfe

Der Richtungsstreit in der AfD ist zurück: Wer geht als Nächster?

Sahra Wagenknechts neue Bewegung "Aufstehen": Was steckt dahinter?

Initiative von Sarah Wagenknecht

Aufstehen. Kann das klappen?

Sahra Wagenknecht wurde nach der Wende mit Anfang 20 das Gesicht der Kommunistischen Plattform, einer radikalen Gruppe in der SED-Nachfolgepartei PDS, die den Klassenkampf propagierte und anders als die Parteispitze jede Zusammenarbeit mit der SPD strikt ablehnte. Sie hat Philosophie und Neuere Deutsche Literatur studiert und ihre Abschlussarbeit über Karl Marx und Hegel geschrieben. Als Europa- und Bundestagsabgeordnete sowie Vorstandsmitglied der Linken hat Wagenknecht ihr Image als Radikalsozialistin lange gepflegt, tritt aber seit 2011 als intellektuelle Kapitalismuskritikerin auf, die auch schon mal Ludwig Erhardts soziale Marktwirtschaft lobt. Wagenknecht, die mit Ex-Parteichef Oskar Lafontaine zusammenlebt, war eine von acht Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Linken für die Bundestagswahl 2013. Nach der Wahl behielt sie den ersten stellvertretenden Vorsitz der Bundestagsfraktion, den sie seit 2011 innehat.