HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...
Diesel

Frage und Antwort

Rückkauf, Umtausch, Nachrüstung - wie geht es weiter?

Die Verunsicherung unter Dieselbesitzern bleibt groß. Weitere Fahrverbote drohen, bei den Software-Updates ist noch nicht alles abgearbeitet - und beim Hauptstreitpunkt Hardware-Nachrüstungen war die Regierung zuletzt uneins. Alles wartet nun auf eine Lösung.

Olaf Scholz

Industrie in der Pflicht

Vizekanzler: Konzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen

Bundeskanzlerin Angela Merkel gerät zunehmend unter Druck
Pressestimmen

Kauder-Abwahl

"Das Ende von Angela Merkels großer Karriere ist nah"

Debatte über Wohngipfel

SPD will Mietenstopp

Bundestag debattiert über Wohngipfel

Bundesaußenminister Heiko Maas hat eine diplomatische Krise mit Saudi-Arabien beigelegt

Deutschland und Saudi-Arabien legen diplomatischen Konflikt bei

CDU-Chefin Merkel

Analyse

Was nun, Frau Merkel? Revolte in der Unionsfraktion

Kardinal Reinhard Marx steht der Presse Rede und Antwort

Jahrzehntelange Übergriffe

Sexueller Missbrauch in katholischer Kirche: Macher der Studie vom Ausmaß "erschüttert"

Brinkhaus: «Fraktion steht ganz fest hinter Merkel»

Stimmzettel Wahlen

"Partei der Nichtwähler"

Erschreckende Zahlen: Jeder dritte Deutsche will nicht mehr wählen

VW-Diesel

Nach Proteststurm

Regierung will Extrakosten für Diesel-Besitzer abwenden

Kardinal reinhard Marx

Druck auf katholische Kirche zu Konsequenzen aus Missbrauchsskandal wächst

Regierung will Nachrüstkosten für Diesel-Besitzer abwenden

Merkel dringt auf weitere Entlastung beim Soli

Volker Kauder und Ralph Brinkhaus

Porträts Kauder und Brinkhaus

Der Unionsfraktionschef und sein Herausforderer

Umfrage zur Causa Maaßen

Mehrheit der Deutschen: Merkel hat Kontrolle über Koalition verloren

Schluss mit lustig: Sachfragen sollten wieder auf der politischen Agenda von Horst Seehofer und Co. stehen.

Politik

Ma(a)ßen-los: Fünf Dinge, mit denen sich die Regierung beschäftigen sollte, statt zu streiten

Ein leerer Rollstuhl
+++ Ticker +++

News des Tages

Gelähmter kann dank Elektrodenimplantat wieder gehen

Heiko Maas

Maas wirbt vor UN-Generaldebatte für mehr Multilateralismus

Union und SPD sacken in Umfragen weiter ab

Horst Seehofer (CSU) und Andrea Nahles (SPD) berichten widersprüchlich von den Verhandlungen um Hans-Georg Maaßen

Maaßen-Affäre

"Herr Seehofer scheint Erinnerungslücken zu haben": GroKo-Zoff geht in die nächste Runde

Groko in der Kritik

CDU und SPD verteidigen Einigung zu Maaßen

Angela Merkel

Rufe nach Neustart

Merkel räumt Fehler im Fall Maaßen ein

Koalitionstreffen im Kanzleramt

Analyse

Merkels Entschuldigung und die Suche nach dem Reset-Knopf

Volkswagen

Nach dem Autogipfel

CDU schließt Steuergeld zur Lösung der Dieselkrise nicht aus

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.