HOME

Steuern

"Konstruktiver Beitrag zur geplanten Steuerreform"

Sponsoring-Affäre

Parteien dürfen Gespräche mit Politikern verkaufen

CDU Sachsen

Tillich schweigt zur Sponsering-Praxis

"Verbotene Zweckspenden"

Opposition fordert Strafzahlungen gegen die CDU

Sponsoring-Affäre

Opposition fordert Strafen für die CDU

Sponsoring-Affäre

Wie der Bundestag die Debatte vergeigt

Gesponserte Politiker

Länder haben keine einheitliche Linie

Kauder zum Parteien-Sponsoring

"Ein Ministerpräsident darf nicht vermarktet werden"

Berlin vertraulich!

Auch Journalisten lassen sich sponsern

Parteienfinanzierung

FDP-Minister Niebel lobt das Sponsoring

Sachsen-CDU

Sponsoring auf Sächsisch: Rent a Tillich!

Weltkriegsgedenken in Dresden

Gegendemonstranten vereiteln Nazi-Aufmarsch

Grundgesetzänderung angestrebt

Union einigt sich auf Reform der Jobcenter

Einigung beim Steuerpaket

Schleswig-Holstein und Sachsen geben nach

Steuerpaket

Sachsen und Schleswig-Holstein geben Widerstand auf

Schwarz-gelbe Steuerpläne

Länder bremsen, Schäuble gibt Gas

Union

Länderfürsten widersetzen sich Steuersenkungen

Koalitionsverhandlungen

Jetzt geht's los!

Wiederwahl von Tillich in Sachsen

Zwei Koalitionäre schießen quer

Sachsen

Tillich setzt auf Schwarz-Gelb

CDU-Verluste bei Landtagswahlen

Angela Merkel bleibt beim Schlafkampf

Von Lutz Kinkel

Stanislaw Tillich

Ohne Faxen für Sachsen

Von Niels Kruse

Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und Saarland

Das sollten Sie wissen

Obama in Dresden und Buchenwald

Ein Präsident macht Geschichte

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(