HOME

Verteidigungsministerium

Ursula von der Leyen räumt auf

Rüstungsaffäre

Von der Leyen entlässt Staatssekretär

Deutsche Halbzeit-Bilanz bei Olympia in Sotschi

Viel Gold - aber nichts dahinter

Russischer Olympiagegner

De Maizière kritisiert hartes Urteil

NSA-Affäre

Chaos Computer Club zeigt Merkel an

Winterspiele in Sotschi

De Maizière fordert mehr Bescheidenheit von Olympia

Absage für Sotschi

Merkel reist nicht zu den Olympischen Spielen

Islamkonferenz

Hoffen auf einen Neuanfang

Gestohlene Zugangsdaten

BSI geht von acht Millionen betroffenen Nutzern aus

EU-Entscheidung abwarten

Koalition verschiebt neues Vorratsdaten-Gesetz

Presseschau zu von der Leyen

"Friendly fire" im "Himmelfahrtsministerium"

Ursula von der Leyen

Alles hört auf Uschis Kommando

+++ Newsticker zur GroKo +++

Die Ressorts sind vergeben, von der Leyen wird Verteidigungsministerin

Während De-Maizière-Besuch

Anschlag auf Bundeswehr-Konvoi in Afghanistan

Schnauze, Wessi!

Mandate für die Heilsarmee

Neuer Marinehubschrauber

De Maizière droht neues Kostendebakel

Schwarzbuch Steuerzahlerbund

De Maizière verschwendet wieder Millionen

Von Hans-Martin Tillack

Afghanistan

Attentat auf Westerwelle und de Maizière vereitelt

Bundeswehr in Afghanistan

De Maizière und Westerwelle übergeben Camp Kundus

Schwarz-Gelbe Regierungsbilanz

Das alles versandete in Kommission

Zeitungsbericht

USA bieten Bundeswehr vier Drohnen an

668 Millionen Steuergeld versenkt?

Drohne mit beschränkter Haftung

Von Hans-Martin Tillack

Euro-Hawk-Untersuchungsausschuss

Unsere Waffenkäufer sind unser Problem

Mutmaßliche Kungelei um Marinehubschrauber

Minister de Maizière erneut im Zwielicht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(