HOME

Klagen gegen ESM und Fiskalpakt

Euro-Kritiker wittern Verfassungsbruch

EM-Finale in der Ukraine

Opposition stellt Bedingungen für Merkels Besuch

Verhandlungen zum Fiskalpakt

Steinmeier glaubt an schnelle Einigung

"Fliegender Teppich"-Skandal

SPD wirft Niebel Steuerhinterziehung vor

Streit um Wahlrecht in Karlsruhe

Verfassungsrichter halten sich bedeckt

Bundesverfassungsgericht

Heftige Debatte über Bundestags-Wahlrecht

Wirtschaftskrise in Europa

Merkel will nicht nur sparen

Schwarz-gelbe Regierungspolitik

Angela Merkel, die Trümmerfrau

De­bat­te ums Betreuungsgeld

SPD droht mit Verfassungsklage

Bundestag

Neuregelung des Rederechts ist vorerst vom Tisch

Bündnis gegen François Hollande

Die SPD kritisiert Angela Merkel

Bundestag muss entscheiden

Schäuble wirbt um Zustimmung für Griechenland-Hilfe

Reaktionen auf Rücktritt des Bundespräsidenten

Abgang von Wulff provoziert gemischte Gefühle

Ein Bundespräsident gibt auf

Der Tag des Wulff-Rücktritts

Nach Antrag auf Aufhebung der Immunität

Wulff steht angeblich vor Rücktritt

TV-Kritik "Hart aber fair"

Und täglich grüßt der Wulff

Sylt-Sause des Bundespräsidenten

Wie in einem schlechten Film

Von Lutz Kinkel

Überwachung der Linkspartei

Gegen die Diktatur des Verfassungsschutzes

SPD-Politiker Oppermann

Kanzlerin soll Wulff zu Selbstanzeige überreden

Geplante Neuwahlen im Saarland

SPD schließt Koalition mit Linkspartei unter Lafontaine aus

Bundespräsidenten-Affäre

FDP weist Bericht über Wulff-Nachfolgeregelung zurück

Einflussnahme auf Journalisten und Kreditaffäre

Schwarz-Gelbe rücken von Wulff ab

Kreditaffäre um Bundespräsident Wulff

Dröhnendes Schweigen in Berlin

Lindners Rücktritt als FDP-Generalse­kre­tär

Politisches Spiel mit vielen Bällen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(