HOME
Tatort
Schnellcheck

"Tatort" mit Wotan Wilke Möhring

Sex, Mord und Rechtspopulismus - ein "Tatort" über eine AfD-ähnliche Partei

2017 beschäftigte sich der "Tatort" mit dem Aufstieg der AfD: "Dunkle Zeit" behandelt einen Mordfall in einer vergleichbaren Partei und zeigt, wie Rechtspopulisten mithilfe der Medien die Öffentlichkeit vor sich hertreiben. Die ARD wiederholt nun diesen Fall.

Von Carsten Heidböhmer

Bundesspitze

Die neuen und alten AfD-Vorstände – und ihre Skandale, Beschimpfungen und "Ausrutscher"

Tino Chrupalla wurde zum AfD-Bundesvorsitzenden gewählt

Neuer AfD-Chef

Tino Chrupalla entlarvt sich im Interview mit einem ZDF-Journalisten selbst

Frank Pasemann sieht in Syriens Diktator Bashar al-Assad einen Wirtschaftspartner
+++ Ticker +++

News von heute

AfD-Abgeordnete reisen nach Syrien und fordern Aufnahme von wirtschaftlichen Beziehungen

Jake Burton (M.) hat Burton Snowboards gegründet (Archivbild von 2012)
+++ Ticker +++

News von heute

Snowboard-Pionier Jake Burton Carpenter stirbt mit 65

Alexander Gauland

Tritt Gauland doch noch an?

AfD soll Haltung zu Identitären klären

AfD Haltung zur Identitären Bewegung

Zweitägiger Parteitag

AfD soll Haltung zu Identitären klären

Der Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke

Thüringer Verfassungsgerichtshof verkündet Urteil zu AfD-Einstufung als Prüffall

Parteitags-Auftakt

Grünen-Parteitag inn Bielefeld

Robert Habeck: Wir wollen die Weichen mitstellen

Habeck: Ganze AfD ist «Fall für den Verfassungsschutz»

Recht bei einer Demo in Chemnitz; Terrorismusforscher Peter R. Neumann
Interview

Peter R. Neumann

Terrorexperte über Morddrohungen: "AfD schafft Klima für die Rechtfertigung von Gewalt"

Von Daniel Wüstenberg
Demo Chemnitz

Neun-Punkte-Plan

So will die Bundesregierung den Rechtsextremismus bekämpfen

Anti-rechts-Demo in Dresden

Bundeskabinett beschließt Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus

Die Chefs von BND, Verfassungsschutz und MAD

Verfassungsschutz: Gefahr durch Rechtsextremismus deutlich gewachsen

Landtagswahl in Thüringen: Björn Höcke (AfD)

"Nationalismus und Hass"

Entsetzen über Ergebnis der AfD – Björn Höckes Einfluss in der Partei dürfte steigen

Von Daniel Wüstenberg
Maria Butina posiert mit einer Waffe. Seit Jahren engagiert sie sich für die Waffenlobby.
+++ Ticker +++

News von heute

Verurteilte russische Spionin Maria Butina kommt frei 

Der Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri

Breitscheidplatz-Attentäter

Anis Amri soll Angela Merkels Wohnhaus fotografiert haben

Polizeiwagen an der Synagoge in Halle

Sicherheitsbehörden verlangen nach Angriff von Halle mehr Befugnisse

Diese Tür der Synagoge in Halle hielt dem Angriff stand
Pressestimmen

Terroranschlag von Halle

"Jahr für Jahr an Gedenktagen ein 'Nie wieder' - das reicht nach Halle nicht mehr aus"

Hans-Georg Maaßen, früherer Verfassungsschutzchef

Kölner Kanzlei

Ex-Verfassungsschutz-Chef Maaßen hat einen neuen Job

Anhänger der Identitären Bewegung, hier in Berlin

Gericht: BfV darf "Identitäre" nicht "gesichert rechtsextremistisch" nennen

Schild auf Kundgebung in Hannover

Verfassungsschützer gehen gegen israelkritische BDS-Bewegung vor

AfD: Andreas Kalbitz (l.) aus Brandenburg, Peter Urban aus Sachsen und Björn Höcke (3.v.l.)

Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg

Triumph an den Wahlurnen wird den Machtkampf in der AfD dramatisch verschärfen

Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein ist selbst der AfD zu rechts

Schleswig-Holstein

AfD schließt Landesvorsitzende Sayn-Wittgenstein aus der Partei aus