HOME

Mehr Entscheidungsgewalt für Ministerium nach Wurstskandal

Wiesbaden - Hessens Verbraucherschutzministerium bekommt als Konsequenz aus dem Fleischskandal um den Hersteller Wilke mehr Entscheidungsgewalt bei der Lebensmittelüberwachung. Mit der im Wiesbadener Landtag beschlossenen Gesetzesänderung hat das Land nun ein uneingeschränktes Weisungsrecht. Bislang waren die kommunalen Behörden für die Kontrollen zuständig. Das Land konnte nur ausnahmsweise bei drohender Krisengefahr und in Fällen von kreisübergreifender oder besonderer Bedeutung eingreifen.

Jede zweite Mutter bei erster Geburt 30 Jahre oder älter

Mehr Betriebsgründungen in den ersten neun Monaten

Bundesamt rechnet mit Rekordtief bei Verkehrstoten

Handwerk setzt mehr um - Gute Geschäfte im Sommer

Exporte gestiegen

Mehr ausgeführt

Exporte im Oktober gestiegen

Exporte im Oktober gestiegen

Deutsche Industrie

Produktion zurückgefahren

Deutsche Industrie bleibt im Abschwung

Videobeweis

Vorfall in Dresden

Videobeweis-Ärger: DFB-Sportgericht lehnt Wehen-Einspruch ab

Wiesbaden überrascht in Nürnberg - Dresden Tabellenletzter

Wort des Jahres

«Rollerchaos» auf Platz zwei

«Respektrente» ist Wort des Jahres 2019

Einzelhandel verliert im Oktober an Schwung

«Wort des Jahres» wird bekannt gegeben

Mordfall Lübcke: Hauptverdächtiger hatte Personenliste

Einkauf im Einkaufswagen

Energie runter, Nahrung rauf

Inflationsrate weiter auf niedrigstem Stand seit Anfang 2018

Einkaufskorb

Inflation stagniert im November bei 1,1 Prozent

BKA-Präsident Münch: Behörde hat keine Nachwuchsprobleme

Frankfurter am Main

«Deutschland-Studie» des ZDF

Mieten, Anbindung und Kitas - was für Familien zählt

Stau in Köln

Mehr als ein Viertel der Deutschen fühlt sich durch Lärm im Wohnumfeld belästigt

BKA-Chef: Konsequentere Verfolgung gegen Hass im Netz

Video

BKA will gegen Hasskommentare im Internet vorgehen

Hasskommentare gegen Polizei

Kriminelle Hassbotschaften

BKA-Chef: Strafandrohung wird Verhalten im Netz ändern

Weniger Erstsemester

Zahl der Studenten wächst weiter

BKA-Tagung: Experten beraten über Hasskriminalität