VG-Wort Pixel

SPD-Politiker Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement ist tot

Sehen Sie im Video: Der ehemalige NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement ist gestorben.


Der frühere Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit und ehemalige Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Wolfgang Clement, ist in der Nacht zum Sonntag im Alter von 80 Jahren in Bonn gestorben. Der SPD-Politiker war in seiner Rolle als Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit unter Bundeskanzler Gerhard Schröder maßgeblich an der Umsetzung der Agenda 2010 beteiligt. Er war bekannt als durchsetzungsstarker Pragmatiker und moderner Macher der Hartz-Reformen. Nicht alle waren mit seiner Linie einverstanden. Zuvor war er als Nachfolger von Johannes Rau von 1998 bis 2002 Ministerpräsident von NRW gewesen. Die Lebensleistung Wolfgang Clements ist auch ein Sinnbild für den Wandel Nordrhein-Westfalens. Als Kind eines Bochumer Maurers machte er Abitur und studierte später Rechtswissenschaften an der westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er arbeitete zwei Jahrzehnte als Journalist, um anschließend die Politik Nordrhein-Westfalens und Deutschlands mitzugestalten. Nach seiner aktiven Zeit in der Politik engagierte er sich weiterhin für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben der Landesregierung NRW ist Wolfgang Clement in der Nacht zum 27. September friedlich in seinem Haus in Bonn im Kreise seiner Familie entschlafen.
Mehr
SPD-Politiker Wolfgang Clement ist im Alter von 80 Jahren in der Nacht zu Sonntag in Bonn gestorben. Er galt als pragmatischer Macher.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker