HOME
Der Kriminalbiologe Mark Benecke hat schon vor 15 Jahren Schädelfragmente von Adolf Hitler untersucht. Er ist sich sicher: Hitler ist tot "oder läuft ohne Kiefer in Argentinien rum".
Interview

Kriminalbiologe Mark Benecke

Eigentlich nichts Neues über Hitler - "aber forschen und neugierig sein, ist immer cool"

Von Dieter Hoß
Adolf Hitler - Schädel und Gebiss zweifelsfrei identifiziert

Untersuchung in Moskau

Schädelfragmente von Adolf Hitler echt: Forscher beenden Verschwörungstheorien

Leere Reihen: Bei Lars von Triers neuem Film verließen die Zuschauer in Cannes scharenweise den Saal

Filmfestival in Cannes

"Schlimmste Kinoerfahrung meines Lebens": Massenflucht bei Lars-von-Trier-Schocker

NEON Logo
Das Kapitol in Washington: Hier sitzt auch der US-Senat, für den der Neo-Nazi Patrick Little kandidiert.

Patrick Little

Holocaust-Leugner und Hitler-Fan will für Republikaner in den US-Senat

Von Marc Drewello
Links: Männer der Sturmbrigade Dirlewanger in Warschau. Rechts: Ordner in Ostritzt.

NS-Zeichen

Zwei gekreuzte Granaten – so verehren Neo-Nazis den schlimmsten Sadisten der SS

Von Gernot Kramper
Schön Bier trinken in Ostritz? Nicht beim Neonazi-Festival in der ostsächsischen Stadt. Für die Veranstaltung gilt ein absolutes Alkoholverbot.

Festival "Schild und Schwert"

Neonazis dürfen in Ostritz einfallen – aber keinen Alkohol trinken

Aufnahme einer Probe zu "Mein Kampf" am Theater Konstanz (Archivbild)

Konstanz

Theater führt "Mein Kampf" auf und verspricht Hakenkreuz-Trägern Freikarten

Am Wochenende werden in der sächsischen Stadt Ostritz Hunderte Neonazis und Sympathisanten der rechten Szene erwartet - und Hunderte bis Tausende Gegner.

"Schild und Schwert"-Festival

Zu Adolf Hitlers 129. Geburtstag: Hunderte Neonazis wollen in kleinen sächsischen Ort einfallen

Russland Syrien Baschar al Assad Wladimir Putin

Nach Angriff in Syrien

Russland droht mit Konsequenzen - und vergleicht Trump mit Hitler

donald trump - mohammed bin salman
Interview

Saudisch-israelische Annäherung

"Israel spielt als Feind keine Rolle mehr, sondern wird zum Verbündeten"

Von Niels Kruse
In Wien amüsieren sich Mitglieder der NSDAP über ältere Juden, die den Bürgersteig mit Bürsten schrubben müssen

Unheimliche Bilder

"Die Stadt ohne Juden": Stummfilm von 1924 ahnte den Holocaust voraus

Heino
Kommentar

Heimatlieder

"Schnätterängtäng": Warum die Kritik an Heino am Ziel vorbei geht

Von Carsten Heidböhmer
Vergleiche zwischen Putin und Hitler: Britischer Außenminister Boris Johnson verschärft Ton

Britischer Außenminister

Vergleich zwischen Putin und Hitler: WM in Russland wie Olympische Spiele 1936

Beelitz Heilstätten

Von der Schauerklinik zur Wohlfühloase

Adolf Hitler: In Indien zählt man ihn zu den größten Herrschern

Indisches Kinderbuch

"Inspirierende Anführer": Wieso Hitler in diesem Buch neben Gandhi zu sehen ist

NEON Logo
Am 14. März 1938 jubeln Österreicher in Wien Adolf Hitler zu. Neben ihm sitzt der österreichische Kanzler Arthur Seyss-Inquart im Parade-Wagen.

80. Jahrestag

Täter oder Opfer? Wie Österreich den "Anschluss" an Hitler-Deutschland erlebte

Ein Screenshot des Tweets über die "Adolf"-Socke

"Sorgt für Ordnung in der Schublade"

Polnisches Unternehmen verkauft "Adolf"-Socken - Gedenkstätte in Auschwitz empört

NEON Logo
Warum die umstrittene "Hitler-Glocke" im Kirchturm von Herxheim hängen bleibt

Rheinland-Pfalz

Warum die umstrittene "Hitler-Glocke" im Kirchturm von Herxheim hängen bleibt

Zwei schwarz-weiß-Fotos zeigen die Geschwister Hans und Sophie Scholl, Mitglieder der NS-Widerstandsgruppe "Die weiße Rose"

75. Todestag

"Es lebe die Freiheit!" - Geschwister Scholl kämpften bis in den Tod gegen das NS-Regime

Zwei schwarz-weiß-Fotos zeigen die Geschwister Hans und Sophie Scholl, Mitglieder der NS-Widerstandsgruppe "Die weiße Rose"

75. Jahrestag

Das sechste Flugblatt der "Weißen Rose" im Wortlaut

Hitler und Mussolini fuhren in Wagen mit der Nummer 189744 durch München.

Auktion des Führer-Paradewagens

Acht Millionen Euro für Hitlers Mercedes – das war nicht genug

Von Gernot Kramper

Oldtimer-Limousine

Mercedes-Benz Typ 770: Hitlers Hauptparadewagen wird versteigert

Hitler und Mussolini fuhren in Wagen mit der Nummer 189744 durch München.

Auktion Mercedes-Benz 770K

Hitlers Parade-Mercedes kommt unter den Hammer

Von Gernot Kramper

Historischer Bildband

Hamburg brennt, Hamburg hungert, Hamburg feiert