VG-Wort Pixel

"heute wichtig" Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: "Eine Impfpflicht haben wir nicht nötig"

SPD-Politiker Karl Lauterbach
SPD-Politiker Karl Lauterbach: "Je mehr Sicherheit wir uns jetzt leisten, desto besser geht es uns im Herbst"
© Kay Nietfeld / DPA
Impfpflicht: ja oder nein? Frankreich und Griechenland preschen vor – brauchen wir eine ähnliche Verordnung auch in Deutschland? SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat dazu eine klare Meinung.

Nachdem Frankreich und Griechenland die Corona-Impfung für Beschäftige in Gesundheitsberufen verpflichtend machen, erreicht die Debatte auch Deutschland. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach lehnt Zwangsimpfungen im Podcast "heute wichtig" deutlich ab. Im Gespräch mit Moderator Michel Abdollahi sagt er: "Eine Impfpflicht haben wir nicht nötig."

Kein Zwang 

Lauterbach warnt vor einem entsprechenden Gesetz: "Wir haben versprochen, dass wir nicht mit Zwang arbeiten. Wenn wir das jetzt machen würden, würden wir ein ganz klares Signal geben, dass wir in andere Bereiche auch die Impfpflicht bringen würden", sagt der Experte. Eine Impfpflicht sei auch deshalb nicht zielführend, "weil unser Pflegepersonal und unsere Ärztinnen und Ärzte zum weitesten Teil bereits geimpft sind".  

 

Michel Abdollahi
© TVNOW / Andreas Friese

Podcast "heute wichtig"

Klar, meinungsstark, auf die 12: "heute wichtig" ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer "heute wichtig" hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

So viel wie möglich draußen 

Mit Blick auf die steigende Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland rät Lauterbach von großflächigen Lockerungen der Corona-Maßnahmen ab, insbesondere in Innenräumen: "Je mehr Sicherheit wir uns jetzt leisten, desto besser geht es uns im Herbst. Man sollte so viel wie möglich draußen machen, draußen ist die Sicherheit gegeben." Das britische Modell, sehr hohe Inzidenzwerte zuzulassen, hält Lauterbach für den falschen Weg: "Es wird dort zu mehr Fallzahlen in den Krankenhäusern kommen und dann ist dieser Kurs nicht durchzuhalten."


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker