VG-Wort Pixel

Podcast "heute wichtig" Ungeliebter Koalitionspartner: Die FDP auf der Bremse

Lindner heute wichtig FDP
FDP-Chef und Reizfigur: Christian Lindner. 
© Michael Kappeler / DPA
Die FDP: Blockierer statt Gestalter? "Die FDP-Politik wird immer mehr zu einem Sammelsurium des Unmöglichen", sagt stern-Redakteur Benedikt Becker, der die Partei kurz vor der Landtagswahl in Niedersachsen auf den Prüfstand stellt.  

"Ich berichte jetzt seit vier Jahren über die FDP und man kann zumindest sagen, mit der FDP wird’s nie langweilig", sagt Benedikt Becker in der 376. Folge "heute wichtig". Der Redakteur berichtet für stern und "Capital" aus dem Hauptstadtbüro.  

Die FDP als Störfaktor in der Ampel

´Vom versprochenen Aufbruch der Ampel ist in dieser krisengebeutelten Zeit nicht mehr so viel übriggeblieben – und die FDP gilt in der öffentlichen Wahrnehmung als Bremse dieses Aufbruchs. Ein Eindruck, den Benedikt Becker bestätigen kann: "Das Gefühl, das bei vielen in Deutschland gerade entsteht, ist, dass die FDP der Störfaktor in dieser Regierung ist, dass sie bremst bei den vielen Dingen, die die Grünen und die SPD vorhaben." Dass dieser Eindruck entsteht, liege auch an der Kommunikation der Spitze, sagt der Redakteur im Podcast. "Es gibt keine Kommunikation von ‘wir haben viel erreicht’, sondern 'wir haben viel verhindert'." Ob man aber die Leute eine ganze Legislaturperiode ausschließlich mit diesem Slogan, dass es ohne die FDP noch viel schlimmer wäre, bei Stange halten kann, sei fraglich. 

 

Und nicht zuletzt seit dem Dauerstreit zwischen Habeck und Lindner um die Gasumlage träumen viele Liberale vom Koalitionsausstieg. Nur die Frage nach dem "Was dann?" bleibt dabei unbeantwortet. Zwischen alldem steht Christian Lindner als Parteivorsitzender und als Finanzminister. "Lindner ist für viele eine Reizfigur", sagt Benedikt Becker. Und gerade, weil Lindner die Ampelkoalition eigentlich nie wollte, sei es nun sehr schwierig, "in dieser Regierung den Spagat hinzubekommen zwischen den eigenen Positionen, die man ja nicht soeben mal räumen will, und den Kompromissen, die man gefunden hat und die man auch so verkaufen will, dass man seinen Anteil daran hat". Gleichzeitig ist Lindner aber nach wie vor eine Gallionsfigur der Partei: "Die FDP hat unter Christian Lindner sehr viel Zuwachs bekommen in den letzten Jahren." Und 60 Prozent der Menschen, die heute Mitglied der FDP sind, haben diese Zeit, als die Partei aus dem Bundestag geflogen ist, gar nicht erlebt, sagt Benedikt Becker. 

Entscheidung in Hannover

Nur stehen jetzt die Landtagswahlen in Niedersachsen vor der Tür. Am Sonntag wird gewählt und nach aktuellen Umfragen tänzelt die FDP dort gerade mal um die Fünf-Prozent-Hürde herum. Fliegt sie aus dem Landtag, würde der Druck noch viel mehr steigen als ohnehin schon, sagt Benedikt Becker. "Es wäre bitter für die FDP, weil es die vierte Landtagswahl wäre, die nicht so läuft, wie man sich das vorstellt." 

Ihr Abo für "heute wichtig"

Verpassen Sie auch sonst keine Folge von "heute wichtig" und abonnieren Sie unseren Podcast bei: Audio Now,Spotify, Apple Podcasts, Deezer, Castbox oder in ihrer Lieblings-Podcast-App. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de

Mehr zum Thema

Newsticker