VG-Wort Pixel

"heute wichtig" "New Work": Ist die junge Generation zu verwöhnt oder sind es die Unternehmen?

Lara Körber
© Lydia Gorges
"Die Corona-Pandemie war ein Katalysator für ‘New Work’", sagt Lara Körber, Mitbegründerin eines Start-ups für Bildungsurlaube. Wer konnte, arbeitete im Home Office und organisierte sein Leben neu. Nun mit dem Fokus: Wie will ich leben?

Die Corona-Pandemie hat Unternehmen und Arbeitnehmer:innen dazu gezwungen, ihre Arbeitskultur zu überdenken, Beruf und Alltag neu zu strukturieren. Nicht alle konnten von heute auf morgen ins Homeoffice. Doch wenn es möglich war, haben viele ihr Arbeitsleben, häufig auch ihr Familienleben anders geregelt. Mit anderen Arbeitszeiten, Teilzeit-Modellen, und Ähnlichem. "New Work", die neue Arbeitswelt, ist im Kommen. Trotzdem tun wir uns in Deutschland häufig schwer damit, Leistung und Wohlbefinden miteinander in Einklang zu bringen. 

"New Work": Ein neues Verständnis von Arbeit 

Für Lara Körber, CEO und Mitbegründerin des Start-ups Bildungsurlauber.de, bedeutet "New Work" ein neues Verständnis von Arbeit. In den vergangenen Jahren sei der Begriff "Purpose" mehr ins Zentrum gerückt, berichtet sie in der 338. Folge "heute wichtig". Also der Zweck oder die Bestimmung des eigenen Jobs. Dabei geht es ihrer Ansicht nach nicht nur darum, Sinnhaftigkeit in der eigenen Arbeit zu finden, sondern auch darum, "sinnvoll zu arbeiten". Treiber für diesen Richtungswechsel sind die junge Generation Z oder Millennials, die mit höheren Anforderungen an Unternehmen herantreten, was den Ausgleich von Berufs- und Privatleben angeht. Für Lara Körber stehen diese Anforderungen nicht gleichzeitig für eine schlechtere Arbeitsmoral, sondern für Motivation und eine positive Verbindung zur Arbeit: "Ich finde nicht, dass die junge Generation verwöhnt ist. Es ist eher so, dass die Unternehmen jahrzehntelang verwöhnt waren." Ihrer Meinung nach müssten Unternehmen umdenken, um ihre Mitarbeitenden zufrieden, loyal und gesund bei sich zu halten. 

Michel Abdollahi
© TVNOW / Andreas Friese

Podcast "heute wichtig"

Klar, meinungsstark, auf die 12: "heute wichtig" ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer "heute wichtig" hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

Bildungsurlaub nutzen nur zwei Prozent der Arbeitnehmer:innen 

Ein Puzzleteil des "New Work"-Konzepts hat Lara Körber zu ihrem Schwerpunkt gemacht. Ihr Start-up beschäftigt sich mit Bildungsurlaub. Dahinter verbirgt sich der Anspruch auf fünf bis zehn Tage zusätzlich bezahlten Extraurlaubs pro Jahr für Seminare. 27 Millionen Arbeitnehmer:innen (außer in Bayern und Sachsen) haben Anspruch darauf und nur zwei Prozent nutzen das – meistens, weil sie wenig darüber wissen, sagt die Unternehmerin. Bildungsurlaube können weltweit stattfinden, einen direkten Bezug zum Beruf braucht es nicht. Auch Programme für körperliche und psychische Gesundheit gehören beispielsweise zum Bildungsurlaub.

Die CEO ist überzeugt von dem Konzept: "Ich mag den Begriff ‘Bildungsurlaub’, weil er den Finger in die Wunde legt und sagt, dass Weiterbildung auch Spaß machen darf." Bezahlt werden muss der Urlaub allerdings selbst. Zwar gebe es laut Lara Körber zum Teil Fördergutscheine, steuerliche Erleichterungen oder Unterstützung von den Krankenkassen. Aber: "Es ist dennoch so, dass Weiterbildung für viele ein Luxusgut ist, das lässt sich nicht wegdiskutieren." Dabei seien Angebote wie diese so wichtig für etwas, dass Lara Körber nicht Work-Life-Balance, sondern Work-Life-Beziehung nennt. Arbeits- und Privatleben dürfen ihrer Meinung nach nicht getrennt voneinander betrachtet werden, sondern als Einheit. Arbeit müsse etwas werden, wo man nicht sagt: "Man beißt nur noch in den sauren Apfel, sondern man möchte einen schönen Obstsalat."

Ihr Abo für "heute wichtig"

Verpassen Sie auch sonst keine Folge von "heute wichtig" und abonnieren Sie unseren Podcast bei: Audio Now, SpotifyApple PodcastsDeezerCastbox oder in ihrer Lieblings-Podcast-App. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.

tkr

Mehr zum Thema



Newsticker