Eskalation im Nahen Osten Freunde, Feinde, Vermittler: Wer spielt welche Rolle im Konflikt zwischen den USA und Iran?

US-Präsident Donald Trump
US-Präsident Donald Trump

© AFP
Seit der Tötung von General Soleimani, des Anführers der iranischen al-Quds-Brigaden, droht der Konflikt zwischen den USA und Iran offen auszubrechen. Welche Rolle spielen dabei die einzelnen Akteure? Wer ist Freund, wer ist Feind? Ein Überblick.
Donald Trump, US-Präsident,
Eskalation im Nahen Osten: Freunde, Feinde, Vermittler: Wer spielt welche Rolle im Konflikt zwischen den USA und Iran?
© AFP

will die USA eigentlich aus den Konflikten im Nahen Osten herausführen. Erst als er die Bilder vom Sturm auf die US-Botschaft in Bagdad sah, befahl er Soleimanis Tötung – zur Verblüffung seiner Militärs. Vermutlich glaubte er, dass ihm schnelle Aktionen wie diese im Wahlkampf helfen und dachte nicht an die Konsequenzen.

Ali Chaminei, Oberhaupt der Islamischen Republik Iran,
Eskalation im Nahen Osten: Freunde, Feinde, Vermittler: Wer spielt welche Rolle im Konflikt zwischen den USA und Iran?
© dpa

schwört sein Land auf Konfrontation ein. Das Atomabkommen mit dem Westen ist so gut wie tot, das Regime stand zuletzt durch die Proteste im Libanon, im Irak und im eigenen Land unter Druck. Chamenei wird versuchen, den Tod seines Vertrauten Soleimani zu rächen – ohne dabei einen offenen Krieg mit den USA zu entfachen.

Mehr zum Thema

Newsticker