HOME

Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg: Nach Äußerungen über BER-Abriss: Verantwortliche reagieren empört

"Das Ding wird abgerissen und neugebaut." Mit dieser Aussage zum Hauptstadtflughafen BER hat Lufthansa-Vorstand Dirks provoziert. Der Konzern und der Flughafen-Chef haben die Prognose entschieden zurückgewiesen.  

Umgekipptes Schild weist den Weg zur Baustelle des Flughafens Berlin Brandenburg

Ein umgekipptes Schild weist in Schönefeld den Weg zur Baustelle des Flughafens Berlin Brandenburg (BER).

DPA

Lufthansa-Vorstand Thorsten Dirks hat mit seinen Äußerungen zu einem möglichen Abriss des immer noch nicht eröffneten Hauptstadtflughafens BER empörte Reaktionen der Verantwortlichen in Berlin und Brandenburg hervorgerufen. "Die drei Gesellschafter sind sich einig: Der Flughafen wird fertiggebaut", sagte Senatssprecherin Claudia Sünder der Deutschen Presse-Agentur. Flughafen-Chef Engelbert Lütke-Daldrup bemerkte zu den Äußerungen: "Das ist Unsinn."

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" hatte Lufthansa-Vorstand Thorsten Dirks mit den Worten zitiert: "Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut."

Lufthansa widerspricht Aussagen zum Abriss des BER

LH-Sprecher Andreas Bartels sagte der dpa dazu, das Unternehmen habe auf keinen Fall für einen Abriss des Flughafens plädieren wollen. "Das war eine zugespitzte Äußerung, um auf das Ausmaß der Probleme am Flughafen hinzuweisen", ergänzte Matthias Eberle, Sprecher der LH-Billigfluglinie Eurowings. Lufthansa habe auch keinen solchen Ratschlag geben wollen.

Dirks hatte die Prognose Abriss und Neubau demnach am Freitag auf dem "Unternehmertag am Tegernsee" abgegeben, wo er als Eurowings-Chef geredet hatte. Die Lufthansa stehe vor dem Problem, dass ihre Ausstattung im Hauptstadtflughafen zwar installiert, nach jahrelanger Verzögerung der Eröffnung inzwischen aber bereits überholt sei.

Auch der neue Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat auf die kontroversen Aussagen reagiert. Der CSU-Politiker setzt trotz des schweren Imageschadens auf die Fertigstellung des Hauptstadtflughafens BER. In der "Bild"-Zeitung schloss Scheuer einen Abriss und Neubau aus. Die Lufthansa wies derweil die Äußerungen des Vorstandsmitglieds als "zugespitzt" zurück, der einen solchen Abriss und Neubau prognostiziert hatte.

Eröffnung des Flughafens BER derzeit für Ende 2020 geplant

Scheuer sagte der "Bild", "leider ist das Label BER inzwischen so beschädigt, dass es international nur noch für Belustigung sorgt." Doch dem Pannenflughafen helfe auch kein neuer Name, sondern nur "ein Eröffnungstermin, der eingehalten wird". 

Das Projekt solle erfolgreich abgeschlossen werden. Die wegen zahlreicher technischer Mängel um Jahre verzögerte Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens ist derzeit für Oktober 2020 geplant. Allerdings ist schon jetzt abzusehen, dass die Kapazität des Flughafens nicht ausreicht, um das erwartete Passagieraufkommen zu bewältigen.

Quiz für Vielflieger: London oder Frankfurt? Erkennen Sie diese Städte aus der Luft?
vit / AFP / DPA

Wissenscommunity