HOME

Sehnsuchtsorte in Deutschland: Das perfekte Wochenende: Diese zwölf Traumziele sind direkt vor Ihrer Haustür

Orte zum Entdecken und Schwärmen: Die stern-Redaktion gibt Tipps für perfekte Wochenend-Ausflüge – von Hiddensee an der Ostsee bis zum Nationalpark Berchtesgaden.

Von Gunnar Herbst

Kärlinger Haus mit Funtensee

Das große Finale einer Bergtour
Bitte an diese Reihenfolge halten, wenn Sie nach Ihrer Bergtour am Kärlinger Haus im Nationalpark Berchtesgaden ankommen: Erst mal den Weg an der Hütte vorbei runter zum Funtensee gehen (sind nur 50 Meter), reinspringen; schreien, weil es so kalt ist; den Gästen zurückwinken, die nun erstaunt auf Sie schauen; danach wieder die paar Schritte hoch zur Hüttenterrasse; Wirtshund Idefix begrüßen; Radler bestellen; danach Kaiserschmarrn; ausdampfen und dabei Berge schauen. Ein besseres Finale für eine Bergtour gibt es nicht. Die Hütte ist kein Sternhotel, aber das will hier ja auch niemand. Es geht genau um drei Dinge: die Aussicht, den See und die netten Wanderer. Alles unschlagbar. 

Infos: www.kaerlingerhaus.de

Wenn wir vom Reisen träumen, wünschen wir uns oft ganz weit weg. Einmal im Leben Tibet besuchen, Indien oder Myanmar. Am Grand Canyon stehen, den Kilimandscharo besteigen oder den Amazonas befahren. Im Great Barrier Reef tauchen oder Neuseelands stille Weite und wilde Natur erleben.

Vor allem aber träumen wir von der einsamen Insel in der Südsee oder der Karibik. Davon, in einer Hängematte unter Palmen zu dösen, barfuß über den Sandstrand zu laufen, im türkisfarbenen Wasser zu baden. Und nie zu frieren, weil die Sonne immer scheint. So weit, so gut. Alles wunderbar.

Jetlag, Magengrimmen oder Höhenkrankheit kommen in unseren Tagträumen nicht vor, auch nicht die Frage, was wir eigentlich den ganzen Tag am Strand machen, bei 40 Grad im Schatten, wenn der Kopf zu mürbe wird zum Denken und der eigene Radius auf wenige Meter schrumpft. Oder wenn die Sonne hinter Wolken verschwindet, der tropische Regen kommt – und bleibt. Wenn es dumm läuft, verschwinden die Bilder, die wir aus dem Katalog oder dem Kopfkino kennen. Wunsch und Wirklichkeit driften auseinander.

Die gute Nachricht: Man muss nicht weit reisen, um wahre Traumziele zu finden. Viele liegen direkt vor unserer Haustür. Deutschland ist die Welt im Kleinen, voller schroffer Ursprünglichkeit und lieblicher Schönheit. Man muss nur losziehen und sie entdecken. Die Vielfalt ist enorm: Meere, Seen und Flüsse, Wiesen und Urwälder, Berge und Täler, Provinz und pralles Leben – das alles ist Deutschland. Und selbst den Klang fremder Töne findet, wer nach Bayern, Schleswig-Holstein oder Niedersachsen aufs Land fährt und mit Einheimischen redet.

In der Redaktion des stern arbeiten Menschen aus allen Teilen des Landes. Wir haben sie nach ihren Traumzielen in Deutschland gefragt. Nach Orten, die sie berühren, die nachwirken und die sie Freunden empfehlen würden. Aus den Vorschlägen haben wir diese 50 ausgewählt – nach dem, was wir vermitteln wollen: Lust und Laune.

Der Sommer kommt, die Tage werden lang und warm. Machen Sie sich auf den Weg, schauen Sie vor die Haustür. Oder fahren Sie immer weiter, am besten kreuz und quer durchs Land. Von Sehnsuchtsort zu Sehnsuchtsort.


Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(