HOME

Bildband "Vintage Alpen": Käfer, Edelweiß und hohe Bergpässe

Schätze aus dem Familienalbum: Ein Fotobuch gibt mit farbstichigen Aufnahmen sehr private Einblicke in die Welt der Sommerfrische in den Bergen - eine nostalgische Zeitreise zurück in die 60er Jahre.

Von Till Bartels

Vor allem während der Ölkrise 1973 war der Autoreisezug eine begehrte Transportform in die Berge.

Vor allem während der Ölkrise 1973 war der Autoreisezug eine begehrte Transportform in die Berge.

Dieses Neuerscheinung weckt Erinnerungen: Das Fotobuch "Vintage Alpen" zeigt Bilder unserer Kindheit. Der im Metroverlag erschienene Bildband versammelt Schnappschüsse aus den 60er und 70er Jahren, als eine Reise mit dem eigenen Auto in die Berge der Höhepunkt eines Sommerurlaubs war.

Damals zwängten sich Familien in einen VW Käfer, Opel Rekord oder einen Ford Taunus und quälten sich im Vierzylinder in endlosen Serpentinen über die Bergpässe wie die Großglockner Hochalpenstraße und veranstalteten Picknicks auf Almenwiesen.

Das neue Buchprojekt von Michael Martinek und Daniela Horvath entstand nach einem Facebook-Aufruf mit der Bitte, Fotos aus der Bergidylle vor Jahrzehnten zu schicken. Herausgekommen ist ein Bildband, der nach Heu, Limo und verbleitem Benzin riecht.

Die Zusammenstellung ist mehr als nur eine beliebige Sammlung von privaten Schnappschüssen: Die Aufnahmen dokumentieren nicht nur ein Kapitel unserer Alltags- und Ausflugskultur, sondern auch die Epoche des boomenden Alpentourismus.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity