HOME

Spanien: Kellnerin setzt Kunden zehn Euro für schlechtes Benehmen auf die Rechnung – und er bezahlt

Eine Bar im baskischen Bermeo ist mit einer Rechnung gerade nahezu berühmt geworden. Eine Kellnerin hatte einem Gast schlechtes Benehmen quittiert, indem sie es mit einer flapsigen Phrase auf die Rechnung setzte. Sie wollte damit ihren Boss auf den Arm nehmen.

Die Bar Eguzki im baskischen Städtchen Bermeo ist zurzeit auch außerhalb Spaniens ein Hit. Ein Gast hat dort eine Rechnung erhalten, die ihm ungewöhnlich hoch erschien. Die Summe kam zustande, weil die Kellnerin einen Posten hinzugefügt hat, den der Gast gar nicht bestellt hatte. Neben den Beträgen für die Getränke der Gruppe, mit der er unterwegs war, soll er "Por tocar los cojones" 10 Euro bezahlen. Im Deutschen bedeutet das wörtlich so viel wie "Fürs Eieranfassen", was im übertragenen Sinn für schlechtes Benehmen steht. Nun kann man sich leicht vorstellen, was Kellnerinnen in Bars sich so alles gefallen lassen müssen. Und wenn der Wirt in seiner Kasse dafür eine extra Strafgebühr einrichtet, klingt das zunächst wie eine prima Idee. Doch in diesem Fall war alles ganz anders.

Wie Anca Padureanu, die Kellnerin, der spanischen "La Sexta" erzählte, habe der Gast die Strafgebühr tatsächlich bezahlt. Allerdings wohl aus Sympathie. Die Gäste sind Stammkunden und Freunde des Wirts Fernando García Monzón, der mit ihnen an einem Tisch saß. Und die Kellnerin wollte ihrem Boss einfach einen Streich spielen. "Wir sind ein bisschen schelmisch, wir machen gerne Witze", erklärte Padureanu, die auf die Idee gekommen war. Die Gäste, die die Rechnung erhalten haben, kommen zuverlässig jeden Donnerstag. "Mit ihnen können wir solche Witze machen."

Der Gast fand's prima und verbreitete seine Rechnung

Tatsächlich habe es sich um einen der Gäste gehandelt, der den Kassenbeleg mit der ungewöhnliche Strafgebühr online verbreitete. "Er machte ein Foto und dann ging es viral", sagt die Kellnerin, die das Foto selbst auch auf Facebook veröffentlichte. "Er hat die zehn Euro sehr gern bezahlt."

"Wir haben viel gelacht, eine Woche ist vergangen und wir reden immer noch über das Thema", fasst die Kellnerin zusammen. Kein Wunder, dass die Gäste jeden Donnerstag wiederkommen, die Atmosphäre in dem Laden stimmt.

Quelle: "La Sexta" / Facebook

bal
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity