VG-Wort Pixel

Playa de Palma Mallorca: Wirte haben kaum Interesse an Wiedereröffnung

Sehen Sie im Video: Wirte auf Mallorca haben kaum Interesse an Wiedereröffnung.


Die Gäste fehlen: Viele Ballermann-Wirte auf Mallorca zeigen kaum Interesse an der Wiedereröffnung wie sie jetzt bei kleineren Lokalen wieder möglich ist. Die vor allem bei deutschen Touristen beliebte Vergnügungsmeile mit «Bier-» und «Schinkenstraße» an der Playa de Palma war vor drei Monaten geschlossen worden, weil sich Gäste nicht an die Corona-Maßnahmen gehalten hatten. O-Ton Bernd Hartmann, Direktor des Hotels Alce  «Wir haben drei Winter hinter uns. Wir haben den vergangenen Winter. Dann begann im April oder im März der neue Winter, also die Ausgangssperre. Und bis dato, bis jetzt hatten wir 150 Gäste hier ja. Und mit diesen 150 Gästen kann man auf keinen Fall überleben.» Mitte August wurde Mallorca wie der Rest Spaniens außer den Kanaren zum Risikogebiet erklärt und das Auswärtige Amt sprach eine Reisewarnung aus. O-Ton Bernd und Timo,  Touristen aus Berlin «Also wir hätten nicht gedacht, dass das alles hier so tot ist. Hier ist ja wirklich kein Mensch. Aber ich finde das auch irgendwie angenehm.» Da die Corona-Zahlen inzwischen wieder niedriger sind, hatte die Regionalregierung die teilweise Wiedereröffnung von Lokalen erlaubt. Diskotheken und größere Partytempel dürfen aber weiterhin nicht öffnen.
Mehr
Weil die Touristen fehlen, wollen viele Wirte auf Mallorca ihre Lokale nicht mehr öffnen, obwohl das jetzt wieder erlaubt ist. Vor drei Monaten wurde die beliebte Vergnügungsmeile an der Playa de Palma geschlossen.

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker