VG-Wort Pixel

Emirates Airlines "Der beste Flug aller Zeiten": Boeing mit 360 Sitzplätzen fliegt mit nur einem Passagier nach Dubai

Boeing 777-300ER von Emirates
Die Boeing 777-300ER von Emirates hat je nach Version Platz für bis zu 427 Passagiere
© Wolfgang Minich / Picture Alliance
Diesen Flug wird Bhavesh Javeri nie vergessen: Auf seiner Reise von Mumbai nach Dubai geht er als einziger Passagier an Bord des Großraumflugzeuges vom Typ Boeing 777 und kommt in den Genuss einer VIP-Behandlung.

Die Pandemie führt in der weltweiten Luftfahrt auch zu Kuriositäten: Weil der Transport von Luftfracht seit Monaten zu den Haupteinnahmequellen der Fluggesellschaften gehört, werden schlecht ausgelastete Flüge aufgrund niedriger Passagierzahlen nicht einfach abgesagt.

Entscheidend für die Durchführung eines Fluges ist nicht immer die Anzahl der gebuchten Fluggäste, sondern das Cargo-Aufkommen, was in den Containern unterhalb der Passagierdecks untergebracht wird. Stimmt das Volumen an Fracht, kann ein schlecht ausgelasteter Flug durchaus zur Rentabilität in diesen Krisenzeiten beitragen.

Das dürfte auch der Fall für den Rückflug einer großen Boeing 777-300ER von Emirates Airlines vor wenigen Tagen in Mumbai der Fall gewesen sein. Der zweistrahlige Großraumjet hat Platz für 360 Passagiere in der dreiklassigen und bis zu 427 Passagiere in der Version für zwei Reiseklassen - nur mit Business und Economy Class. Aufgrund der Corona-Lage in Indien hat Emirates allerdings bis zum 14. Juni fast alle Flüge zu Zielen auf dem indischen Subkontinent ausgesetzt. Nicht aber den Flug EK501.

Der besondere Flug mit dem Kürzel EK501

Passagier Bhavesh Javeri checkte an einem fast leeren Flughafen Mumbai ein und wurde von Bodenpersonal bis zum Einstieg in die Maschine begleitet, wie sein auf Twitter hochgeladenes Video zeigt. An Bord begrüßten ihn nicht nur die in Schutzkleidung gekleideten Flugbegleiterinnen mit Applaus, sondern auch der Flugkapitän persönlich.

Satt einer Ansage über das Lautsprechersystem sagte der Pilot zu ihm: "Da Sie der einzige Passagier an Bord sind, haben Sie die Boeing 777 ganz für sich allein." Mit anderen Worten: Javeri hatte freie Sitzplatzauswahl und konnte so auf dem Platz mit seiner Glückszahl sitzen.

So hatte er als einziger Passagier auf dem zweieinhalbstündigen Morgenflug genügend Zeit, um mit der Crew ins Gespräch zu kommen und ein Essen zu sich zu nehmen. Der 40-jährige Geschäftsmann, der seit 20 Jahren in Dubai lebt, pendelt häufig zwischen den beiden Metropolen.

Emirates Airlines: "Der beste Flug aller Zeiten": Boeing mit 360 Sitzplätzen fliegt mit nur einem Passagier nach Dubai

Für sein Ticket hat er nach Angaben der Website Airlive.net umgerechnet ungefähr 200 Euro bezahlt. Sein Fazit stand schnell fest: "Ich bin schon viel geflogen, aber dieses ist der beste Flug aller Zeiten."

Quellenwww.khaleejtimes.comwww.airlive.nethttps://de.flightaware.com

Lesen Sie auch:

Burj Khalifa in Dubai: Auf der Spitze des Größenwahns - bis jetzt

Exklusiv für den Airbus A380: Besuch im größten Luxus-Terminal der Welt

Er musste im Gang stehen: Passagier verklagt Airline, weil Sitznachbar "zu dick" war


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker