HOME

Felsen fielen auf Autodach: 14-Jährige wird in US-Nationalpark von Steinschlag getötet

Im Glacier Nationalpark im US-Bundesstaat Montana ist ein Teenager von herabstürzenden Felsbrocken erschlagen worden. Das Mädchen saß mit ihrer Familie im Auto, als sich die Steine lösten und auf das Dach des Pkw stürzte.

Die Going-to-the-Sun-Road im Glacier Nationalpark

Die Going-to-the-Sun-Road im Glacier Nationalpark ist eine malerische Bergstraße (Archivbild)

Picture Alliance

Es sollte ein schöner Familienausflug werden, doch für eine 14-Jährige endete er tödlich. Im Glacier Nationalpark im US-Bundesstaat Montana haben sich mehrere Felsbrocken aus großer Höhe gelöst und sind auf das Dach eines fahrenden Autos gefallen. Während die Eltern und die beiden Geschwister schwer verletzt überlebten, kam für den Teenager jede Hilfe zu spät. 

Wie "CNN" berichtet, sollen einige der Brocken faustgroß, andere wiederum rund 30 Zentimeter groß gewesen sein. Zusammen mit Schutt hätte die Menge die Ladefläche eines Pick-up füllen können, heißt es. Sie fielen auf das Dach und durchschlugen die Heckscheibe des Wagens. Der Vorfall geschah am Montagabend gegen 19 Uhr in der Nähe des Osttunnels auf der beliebten und bergigen Going-to-the-Sun-Road. Die Straße musste nach dem Unfall für rund drei Stunden für Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Zwei Todesfälle innerhalb einer Woche

Die Eltern erlitten bei dem Steinschlag zahlreiche Blutergüsse, die beiden Geschwister wurden leicht verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Die 14-Jährige konnte wegen ihres instabilen Zustands aufgrund ihrer schweren Verletzungen nicht in einem Helikopter transportiert werden. Flugsanitäter begleiteten sie schließlich in einem Krankenwagen, doch sie verstarb auf dem Weg in eine örtliche Klinik. Die Familie soll aus Utah zu Besuch gewesen sein, wie es heißt.

Ein solcher Vorfall, bei dem ein Auto von einem Steinschlag getroffen wurde und der ebenfalls tödliche Folgen hatte, ereignete sich laut Angaben eines Parksprechers auf derselben Straße zuletzt im Jahr 1996.

Es ist der zweite tödliche Zwischenfall in dem Park innerhalb einer Woche. Vergangenen Dienstag ertrank dort ein 64-Jähriger in einem See, bei dem Versuch, seinen Hund aus dem Wasser zu ziehen. Der Mann war mit seiner Familie aus Kanada zu Besuch. Laut Angaben des Parks kam auch für das Tier jede Hilfe zu spät. 

Quelle: CNN, Glacier National Park

Wissenscommunity