HOME

Stern Logo Ratgeber Kreuzfahrten - Die besten Schiffe

Kreuzfahrt Guide Awards 2019: Das sind die Traumschiffe des Jahres

Highlight am Abend des 8. Kreuzfahrt-Kongresses in Hamburg: Eine Experten-Jury hat die besten Schiffe gekürt. 28 Schiffe waren in insgesamt sieben Kategorien nominiert. Wir stellen die Sieger vor.

Gastronomie: "Europa 2"  Wegen der kulinarischen Vielfalt, der herausragenden Qualität und der perfekten Inszenierung gelten die Restaurants der "Europa 2" als Benchmark der Branche. Die sieben Esstempel , so die Jury, sind als Gesamtpaket auf den Weltmeeren noch immer nicht zu schlagen. Daher wurde das Flaggschiff von Hapag-Lloyd Cruises erneut Sieger der Kategorie.

Gastronomie: "Europa 2"

Wegen der kulinarischen Vielfalt, der herausragenden Qualität und der perfekten Inszenierung gelten die Restaurants der "Europa 2" als Benchmark der Branche. Die sieben Esstempel , so die Jury, sind als Gesamtpaket auf den Weltmeeren noch immer nicht zu schlagen. Daher wurde das Flaggschiff von Hapag-Lloyd Cruises erneut Sieger der Kategorie.

Die Kreuzfahrt gewinnt weiterhin an Popularität. 2,2 Millionen Deutsche unternehmen inzwischen jährlich eine Kreuzfahrt. Besonders in Deutschland boomt die Branche durch immer weitere Neubauten wie "Mein Schiff 1" und die "MSC Seaview". International kamen unter anderem die "Symphony of the Seas" und "Norwegian Bliss" und die "Seabourn Ovation" dazu.

Und noch in diesem Jahr erwarten wir die Jungfernfahrten der "Celebrity Edge", der "Nieuw Statendam" von der Holland America Line sowie die "Aida Nova", dem ersten mit Flüssigerdgas angetriebenen Kreuzfahrtschiff weltweit.

Bei der Suche nach dem passenden Schiff auf den Weltmeeren gilt seit Jahren der "Kreuzfahrt Guide" von Uwe Bahn und Johannes Bohmann als Ratgeberbuch. Die jüngste Ausgabe 2019 ist nicht nur ein Nachschlagewerk mit Details zu 140 Hochsee- und Flussschiffen, sondern das Buch hat sich durch die Reportagen und das größere Format auch in ein dickes Magazin verwandelt, das Bord-Atmosphäre vermittelt und über Häfen und Destinationen berichtet.

Kreuzfahrtkongress und Preiseverleihung

In der inzwischen 13. Ausgabe des jährlichen Ratgebers hat eine Jury von 13 Kreuzfahrt-Experten ihre aktuellen Lieblingsschiffe gekürt. Darunter sind auch einige Neubauten. Jeweils vier Kandidaten waren in insgesamt sieben Kategorien nominiert. Außerdem vergab die Jury einen Sonderpreis.

Der stern stellt die Sieger vor, die anlässlich des 8. Kreuzfahrt-Kongresses in Hamburg, "dem High-End-Branchenevent der Kreuzfahrtindustrie", ausgezeichnet wurden. Bei dem Treffen kamen prominente Entscheider der Branche mit Rednern auch aus dem deutschen Sprachraum, den USA, Italien,  Großbritannien, Skandinavien zusammen. 

+++ Lesen Sie auch: "Schluss mit Schweröl: Wenn Kreuzfahrtschiffe keine Dreckschleudern mehr sind" +++

Kreuzfahrtschiff "AIDAprima" belegt den dritten Platz.
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?