HOME

Stern Logo Ratgeber Kreuzfahrten - Erlebnis Kreuzfahrt

Fünf-Sterne-Plus Schiff "MS Europa 2": Auf dem Designhotel der Weltmeere

Douglas Ward hat die "Europa 2" zum besten aller Kreuzfahrtschiffe bestimmt. Auf ihrer ersten Transatlantikreise von Madeira über Bermuda nach New York haben wir herauszufinden versucht, warum.

Von Ludwig Moos

Ein zeitgemäßes Entree: Im Atrium auf Deck 4 mit dem rund um die Uhr besetzten Empfang stimmen Materialien, Farben und Formen ein in das Design des Schiffes, das seinen Luxus nicht mehr mit Anleihen bei großbourgoisen Grandhotels beschwören muss. Statt Marmorimitat an den Wänden gibt es Blattsiber an den Decken. Und das faszinierende Lichtkonzept hat hier seinen ersten großen Auftritt. Richtung Bug und Heck erschließen helle Flure vier der sieben Restaurants, das Theater, den Jazzclub und das Herrenzimmmer.

Ein zeitgemäßes Entree: Im Atrium auf Deck 4 mit dem rund um die Uhr besetzten Empfang stimmen Materialien, Farben und Formen ein in das Design des Schiffes, das seinen Luxus nicht mehr mit Anleihen bei großbourgoisen Grandhotels beschwören muss. Statt Marmorimitat an den Wänden gibt es Blattsiber an den Decken. Und das faszinierende Lichtkonzept hat hier seinen ersten großen Auftritt. Richtung Bug und Heck erschließen helle Flure vier der sieben Restaurants, das Theater, den Jazzclub und das Herrenzimmmer.

Die "Europa 2" könnte ein Schiff sein für Leute, die Kreuzfahrtschiffe nicht mögen. Weil auf den anderen zuviele Menschen darauf gepackt werden, weil das Programm zu aufdringlich, das Design von Gestern und die Rituale zu steif sind. Selbst in der Luxusklasse, in der die meisten nach einem erfolgreichen Berufsleben unterwegs sind, trifft vieles davon zu.

Mit der "Europa 2" will Hapag-Lloyd Kreuzfahrten die ältere Schwester Europa um ein frisches Angebot ergänzen, das Leistungsträger im besten Alter anspricht. Gern auch mit Familie, denn die Kinder können Fachkräften anvertraut werden. Für Workout und Wellness wird auf tausend Quadratmetern gesorgt. Das bei Statusbewussten so beliebte Captain's Dinner entfällt ebenso wie der strenge Dresscode und die Sitzordnung beim Abendessen. Damit die Auszeit auf See in den vollen Terminkalender passt, dauern die Routen im Kern eine Woche. Bis zu drei davon lassen sich kombinieren, aber auch ein zweitägiger Schnupperkurs vom Hamburg nach Sylt ist im Programm.

Legeren Luxus verspricht die Reederei ihren Kunden. Den passenden Rahmen haben die gut dreißig Architekten von Partnership Design in Hamburg entworfen. Natürliche Farben und organische Formen, Weite und Transparenz, viel helles Holz, gebürstetes Aluminium und farbige oder bedruckte Glasflächen, alles mit Raffinesse ausgeleuchtet – das Schiff hält jedem Vergleich mit anspruchsvollen Designhotels stand.

Douglas Ward hat dieses Gesamtkunstwerk aus Design, Spitzenkulinarik und Service mit der höchsten Auszeichnung bedacht. In seinem jährlich erscheinenden Berlitz Cruiseship Guide schlägt sich seine Erfahrung aus 6000 Tagen auf Kreuzfahrt nieder. Dieses Wissen floss beim Bau der "Europa 2" mit ein. Ohne Honorar habe Ward als Berater gearbeitet, betont der oberste Boss der Reederei Karl J. Pojer auf Nachfrage des stern, aber im Detail viel beigetragen – bis hin zu den kleinen Orientierungsschildern in Blindenschrift an den Handläufen der Treppen.

Themen in diesem Artikel