HOME

Stern Logo Ratgeber Kreuzfahrten - Fahrtgebiete und Routen

Einfahrt nach New York mit der "MS Europa 2": Premiere für die Nummer eins

Das erste Mal New York anzulaufen, wie all die großen Transatlantic Liner zuvor, ist auch für ein Schiff dieser Klasse etwas Besonderes. Der stern war auf der Brücke mit dabei.

Von Ludwig Moos

In den Brückenfenstern der "Europa 2" spiegelt sich die Verrazano Bridge.

In den Brückenfenstern der "Europa 2" spiegelt sich die Verrazano Bridge.

Ganz vorne mit dabei unter den legendären Reisen des letzten Jahrhunderts war die Fahrt über den Atlantik nach New York in den Prestigeschiffen der damaligen Zeit. In ihrem Bauch hockten die Auswanderer eng beisammen, die in den USA ein besseres Leben suchten, in den oberen Decks genossen die Privilegierten alle Vorzüge eines schwimmenden Grandhotels. Die Reedereien wetteiferten um das Blaue Band für die schnellste Überfahrt.

Albert Ballin, Chef der Hamburger Hapag und mit der "Auguste Victoria" schon 1891 Erfinder der Kreuzfahrt, gewann es 1900 mit seiner "Deutschland" und auch die von 1930 bis zum Weltkrieg die Strecke befahrende "Europa" durfte sich mit dem Blue Riband schmücken.

Bis in die sechziger Jahre brachten Luxusliner wie "Queen Elizabeth", Queen Mary" oder "United States" die Reichen, die Schönen und die Scharlatane ans Ziel, dann machten die Passagierflugzeuge dieser würdigen Form des Reisens ein Ende. Zum Glück nicht ganz, denn einige der modernen Kreuzfahrer nahmen die Transatlantikpassage in ihr Programm wieder auf.

Auch Hapag-Lloyd Kreuzfahrten knüpft an die große Tradition an. Ihr neuestes Schmuckstück, die vom wichtigsten Kreuzfahrttester Douglas Ward zur Nummer Eins erhobene "MS Europa 2", hat seit ihrer Taufe im Mai 2013 vorwiegend die Ostsee und das Mittelmeer bereist. Im Dezember 2014 kreuzt sie den Atlantik, von Madeira über Bermuda nach New York. Doch diesmal geht es nicht um das Blaue Band, sondern um Genuss und Erleben.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity