HOME

Traumziel Ostsee: Entdecken Sie Skandinavien, Estland und Russland per Schiff

Von den Metropolen in der Ostsee geht eine große Faszination aus. Am einfachsten lassen sich Stockholm, Tallinn und St. Petersburg per Kreuzfahrt entdecken: tagsüber durch die Städte schlendern, abends zum nächsten Ziel weiterschippern.

Kopenhagen

Dänemark: Kopenhagen

Die Hauptstadt Dänemarks wird bei kaum einer Ostseekreuzfahrt ausgelassen. Doch wer Kopenhagen auf eigene Faust entdecken möchte, ist auf einen Transferbus oder eine Taxifahrt angewiesen: Kopenhagens Piers  für Kreuzfahrtschiffe wie der Ocean Quay liegen weiter draußen - mit einer Ausnahme: bis auf den Langeliniekaj gleich bei der Meerjungfrau.

Infos: www.visitcopenhagen.com

Eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff hat seinen ureigenen Rhythmus. Sind keine langen Strecken mit Seetagen zu überwinden, legen die Ozeanriesen am frühen Morgen im Hafen an. Dann bleibt tagsüber viel Zeit, die Orte auf eigene Faust zu entdecken, ehe es nachmittags zurück an Bord geht und es wieder heißt: Leinen los zum nächsten Ziel.

Doch was erwartet einen am nächsten Ort? Wird das Kreuzfahrtschiff weit vor den Toren der Stadt in einem Industriehafen oder direkt an einer Pier in der Altstadt anlegen? Dann lässt sich die Stadt auf eigene Faust am bestens zu Fuß erkunden und auf einen organsierten Ausflug per Reisebus kann verzichtet werden.

Auf den folgenden Seiten der Fotostrecke verraten wir, wo die meisten Schiffe bei einer Nordlandkreuzfahrt oder beim Törn in der festmachen.


tib