HOME

Airport-Ranking: Das sind die größten Flughäfen der Welt

8,8 Milliarden Passagiere verzeichneten die Flughäfen im vergangenen Jahr weltweit. Allein zwei Airports fertigen mehr als 100 Millionen Fluggäste pro Jahr ab. Nur ein deutscher Flughafen konnte sich unter den Top 15 behaupten.

Platz 15: Dallas/Fort Worth International Airport (DFW)  Insgesamt 69.112.607 Passagiere sind im Jahr 2018 über die Verkehrsdrehscheibe in Texas geflogen. Hier gehört American Airlines zu den wichtigsten Airlines.

Platz 15: Dallas/Fort Worth International Airport (DFW)

Insgesamt 69.112.607 Passagiere sind im Jahr 2018 über die Verkehrsdrehscheibe in Texas geflogen. Hier gehört American Airlines zu den wichtigsten Airlines.

Von wegen Flug-Scham: Der weltweite Flugverkehr nimmt kontinuierlich zu. Die Steigerungsrate betrug in den vergangenen Jahren knapp sechs Prozent. Nach den jüngst vom Airport Council International (ACI) vorgelegten Zahlen für 2018 wurden im Zivilluftverkehr 8,8 Milliarden Fluggäste gezählt.

Dabei hat sich die Zahl der Flughäfen, die pro Jahr mehr als 40 Millionen Passagiere zählen (in Deutschland trifft das nur Frankfurt und München zu), innerhalb von zehn Jahren von 16 auf 54 Airports erhöht.

Unter den Top-3-Airports gab es keine Veränderungen, jedoch schaffte es Istanbul nicht mehr unter die 15 größten Flughäfen. Stark sind weiterhin die Verkehrsdrehscheiben in den Vereinigten Staaten von Amerika und Asien. In Europa gehören immerhin vier Flughäfen zu den Top-Airports weltweit.

In der obenstehenden Fotostrecke zeigen wir die Rangfolge der Airports 2018 mit den meisten Passagieren. Interessant ist auch die Statistik des Airport Council International nach Anzahl der Flugbewegungen: In diesem Fall rangieren die Airports von Chicago-O'Hare, Atlanta, Los Angeles und Dallas/Fort Worth noch vor Peking – auch Beijing Capital International Airport genannt.

QuelleAirport Council International

Lesen Sie auch:

tib
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.