HOME

Outdoor-Attraktion: Skifahren auf "Müllbergen": Pistengaudi über den Dächern von Kopenhagen

Dänemarks erstes Skigebiet ist eröffnet. Auf dem Dach einer Müllverbrennungsanlage in Kopenhagen können Wintersportfans jetzt Ski und Snowboard anschnallen und ohne einen Krümel Schnee talabwärts rasen. 

Copenhill - 450 Meter lang ist die Skipiste über den Dächern Kopenhagens

Dänische Wintersportler können ihre Ski jetzt vor der Haustür anschnallen. Vier Lifte chauffieren sie auf den Copenhill. Die Abfahrt ist immerhin 450 Meter lang.

DPA

Autos mit Skiträgern und Teenager, die mit dem Snowboard unterm Arm durch die Fußgängerzone spazieren, könnten demnächst zum Stadtbild der dänischen Hauptstadt Kopenhagen gehören. Denn seit dem Wochenende hat die beliebte Metropole eine spektakuläre Skipiste. Auf dem Dach der hochmodernen Müllverbrennungsanlage "Amager Ressource Center" liegen mehrere hundert Quadratmeter grüne Matten, auf denen Skifahrer und Snowboarder ins Tal jagen können. Insgesamt vier Liftanlagen chauffieren die Wintersportler auf den "Gipfel".

Etwa 450 Meter lang sind die vielleicht nicht anspruchsvollsten, ganz sicher aber außergewöhnlichsten Skipisten Europas. Von oben nach unten wird die Abfahrt immer flacher, sodass sich am Fuße des Gebäudes auch Anfänger an den Sport herantasten können.

Dänen-Skistars weihen Copenhill ein

Offiziell eingeweiht wurde die Piste von Athleten des dänischen Ski-Nationalteams, die gemeinsam mit dem Architekten Bjarke Ingels den Berg als Erste herunterfahren durften. Und das fast ein Jahr nach der ursprünglich geplanten Eröffnung. Weil das Wetter nicht mitspielte, konnten die Matten auf dem Dach aber nicht rechtzeitig verlegt werden. Auch Sicherheitsfragen verzögerten das ungewöhnliche Projekt. "Wir mussten sicherstellen, dass es auf der Anlage zu hundert Prozent sicher ist", sagt Cecilie Nielsen von der Betreiberfirma CopenHill. Immerhin stehen zwei riesige Öfen direkt neben der Piste. Mit der dabei gewonnenen Energie und Wärme werden mehr als 100.000 Haushalte in Kopenhagen versorgt.

Rundum-Paket für Outdoor-Fans

Doch nicht nur Skifahren soll auf dem "städtischen Berg" möglich sein. Direkt neben der Piste können Wanderer auf einem 490 Meter lange Trekking- und Laufpfad den Gipfel erklimmen und werden dafür mit einem Panorama der dänischen Hauptstadt belohnt. An der Fassade des Gebäudes entsteht zudem Nordeuropas größte künstlich angelegte Kletterwand mit einer Höhe von 85 Metern. 

Rund 300.000 Besucher erwarten die Betreiber jährlich auf dem Copenhill. "Wir  möchten den Besuchern das volle Programm eines Urlaubs in den Alpen bieten. Skifahren, Apres Ski und alles was dazugehört, verpackt in  einen drei- bis vierstündigen Aufenthalt", sagt Christian Ingels, CEO von Copenhill, in einem Interview mit dem britischen "The Guardian".

js / DPA

Wissenscommunity