HOME

Schwül und heiß

Deutschland wird zur Waschküche

Sommerwetter

14 tödliche Badeunfälle seit Freitag

Sommerwetter

Es wird noch wärmer

Warnung vor Unwettern und Tornados

Die Atmosphäre brodelt

Gewitterchaos nach der Hitze

Wetterdienst warnt vor neuen Unwettern

+++ Newsticker zur Hochwasserkatastrophe +++

Erstmals sinkende Pegel in Magdeburg

Bemerkenswerte Ergebnisse der Volkszählung

Wohin die Ausländer verschwanden und wie Hessen beinah an Einfluss verlor

Dauerregen in Deutschland

Hochwasser stoppt Schiffe und Autos

Nasses Deutschland

Dauerregen flutet Straßen und Keller

Tournee-Auftakt

Sportfreunde Stiller rocken die Bühne

Schnee und Regen in Deutschland

Ideales Wetter für die Steuererklärung

Platzvergabe für NSU-Prozess

Mediales Bäumchen-wechsel-dich-Spiel

Winter überstanden

Am Montag wird es sommerlich

Verschobene Jahreszeiten

Frohe Frostern allerseits!

Winterwetter

Ostereiersuche und Baden bei Polarluft

Deutsche fliehen in die Wärme

Der Winter geht in die Verlängerung

Schnee und Frost

So wird das Osterwetter

Von Till Bartels

Ostern bringt Frühling

Der Lenz ist da - bald zumindest

Schweifstern PanStarrs

Wolkenlücken geben Blick auf Kometen frei

Wetter

Frühling bleibt bis Mittwoch

DFB-Pokal im Video

So drehte Freiburg das Spiel in Mainz

DFB-Pokal

Caligiuri schießt Freiburg erstmals ins Halbfinale

Tauwetter

In Deutschland droht nun Hochwasser

Winterwetter in Deutschland

Frostig bis zum Wochenende

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(