HOME

Coronakrise: Urlaub im Sommer 2020: Das Auto wird zum Renner

Die Corona-Pandemie animiert viele Deutsche ihre Urlaubsreisen mit dem Auto anzutreten. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren verzichten viele auf die Anreise mit Flugzeug und Bahn.

In einigen Bundesländern haben de Sommerferien bereits begonnen. Die meisten Sommerurlauber werden dieses Jahr mit dem Auto verreisen, wie die Statista-Grafik auf Basis einer aktuelle Civey-Umfrage für Tagesspiegel-Background zeigt. 

Demnach wollen knapp 70 Prozent der Befragten, die in diesem Sommer verreisen, mit dem Auto in den Urlaub fahren. Unter Familien mit Kindern liegt der Anteil sogar bei gut 75 Prozent.

Auch das Alter spielt eine Rolle: Von den Befragten ab 40 Jahren bevorzugt die große Mehrheit das Auto als Reiseverkehrsmittel, während der Anteil in den jüngeren Altersgruppen niedriger liegt - von ihnen wollen auch einige mit der Bahn oder dem Flugzeug verreisen. 

In Zeiten von Corona bietet das Auto viele Vorteile gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Ansteckungsgefahr durch andere Reisende wird minimiert und die Gefahr, dass ein gebuchter Flug doch noch storniert wird, fällt weg. Allerdings könnte der Trend zum Auto in diesem Sommer auch zu mehr Staus führen.

ivi/Statista

Wissenscommunity