HOME

Eishockey: NHL: Doppelpack von Draisaitl - Crosby glänzt bei Comeback

Edmonton - Mit zwei Treffern und einer Vorlage hat Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl beim 25. Saisonsieg der Edmonton Oilers geglänzt.

Oilers-Stürmer

Leon Draisaitl führte die Edmonton Oilers zum Sieg. Foto: Amber Bracken/The Canadian Press/AP/dpa

Mit zwei Treffern und einer Vorlage hat Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl beim 25. Saisonsieg der Edmonton Oilers geglänzt.

Der 24 Jahre alte Kölner erhöhte beim 4:2 (2:2, 1:0, 1:0)-Erfolg gegen die Nashville Predators sein Scorerkonto in der nordamerikanischen Profiliga NHL auf 73 Punkte. Zunächst bereitete Draisaitl das 1:0 durch Ryan Nugent-Hopkins vor (10. Minute). In der Schlussminute des ersten Abschnitts gelang ihm der zwischenzeitliche Ausgleich zum 2:2, ehe er ins leere Tor traf und den Schlusspunkt zum 4:2-Endstand setzte (60.). Für den Fünften der Western Conference war es der vierte Sieg im fünften Spiel. 

Einen Platz davor liegen die Colorado Avalanche um Torhüter Philipp Grubauer. Aber das 2:3 (2:0, 0:1, 0:1, 0:1) nach Verlängerung bedeutet für das Team aus Denver die neunte Niederlage in den vergangenen zwölf Partien. Grubauer parierte 27 von 30 Schüssen, das entscheidende Tor erzielte Dallas-Profi Esa Lindell (62.).

Im Westen überzeugten die Pittsburgh Penguins, bei denen Dominik Kahun unter Vertrag steht. Der 24-Jährige bereitete beim 7:3 (2:0, 2:1, 3:2)-Sieg gegen die Minnesota Wild das 3:0 von Bryan Rust vor (35.). Mann des Abends war aber Rückkehrer Sidney Crosby, der zuletzt aufgrund einer Verletzung ausgefallen war: In seinem ersten Spiel seit dem 9. November traf der dreimalige Stanley-Cup-Gewinner einmal selbst und bereitete drei weitere Tore vor.

Einen Platz und drei Zähler hinter den Penguins liegen die New York Islanders auf Rang vier in der Eastern Conference. Sie behielten daheim mit 8:2 (4:1, 2:0, 2:1) gegen die Detroit Red Wings die Oberhand. Tom Kühnhackl bereitete das 2:0 von Josh Bailey vor (4.), und Torhüter Thomas Greiss parierte 34 Schüsse auf sein Gehäuse.

dpa

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.