HOME

EM-Qualifikation: Portugal bei Ronaldo-Comeback nur Remis gegen Ukraine

Lissabon - Titelverteidiger Portugal ist beim Comeback von Superstar Cristiano Ronaldo mit einer Enttäuschung in die Qualifikation für die EM 2020 gestartet. Gegen starke Ukrainer kam der Europameister nur zu einem torlosen Remis.

Portugal - Ukraine

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo (r) wird vom Ukrainer Taras Stepanenko unter Druck gesetzt. Foto: Armando Franca/AP

Titelverteidiger Portugal ist beim Comeback von Superstar Cristiano Ronaldo mit einer Enttäuschung in die Qualifikation für die EM 2020 gestartet. Gegen starke Ukrainer kam der Europameister nur zu einem torlosen Remis.

Die erste große Szene im Estadio da Luz fand ohne den fünfmaligen Weltfußballer statt. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft William Carvalho (17.) den Ball am langen Pfosten aus gut sechs Metern ins Tor. Doch wegen einer Abseitsstellung wurde die Führung zurückgepfiffen. Sechs Minuten später hatte der 34-jährige Ronaldo, der nach der WM von Real Madrid zu Juventus Turin gewechselt war, seinen Treffer Nummer 86 auf dem Fuß. Doch Ukraine-Keeper Andrej Pjatow konnte per Fußabwehr retten.

Auch in Halbzeit zwei verhinderte der Gäste-Kapitän die Führung der Portugiesen, als er einen Schuss von André Silva (57.) von der Strafraumgrenze aus dem rechten, oberen Eck holte.

dpa
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity