HOME

Formel 1: Ferrari-Star Vettel in neuer Saison ohne Nummer-eins-Status

Reggio Emilia - Sebastian Vettel erhält in dieser Formel-1-Saison vorerst keine Vorfahrt mehr vor seinem Ferrari-Stallrivalen Charles Leclerc.

Teamkollegen

Charles Leclerc (l) und Sebastian Vettel sind bei der Scuderia Ferrari gleichberechtigt. Foto: Darron Cummings/AP/dpa

Sebastian Vettel erhält in dieser Formel-1-Saison vorerst keine Vorfahrt mehr vor seinem Ferrari-Stallrivalen Charles Leclerc.

«Charles hat ein Jahr Erfahrung mit uns hinter sich. Sie werden auf demselben Level sein, sie können beide darum kämpfen, vorne zu sein», sagte Teamchef Mattia Binotto bei der Präsentation des neuen Autos in Reggio Emilia. Beide sollen demnach erstmal frei fahren dürfen.

Zu Beginn der vergangenen Saison hatte noch Vettel (32) den Status als Nummer eins zugesprochen bekommen. Der damalige Ferrari-Neuling Leclerc (22) ließ den viermaligen Weltmeister dann aber mehrere Male hinter sich und landete auch in der WM-Wertung als Vierter direkt vor dem Deutschen. «Das ändert nichts», meinte Vettel. «Wir sind schon im letzten Jahr unter gleichen Bedingungen gestartet und tun das in diesem Jahr genauso.»

dpa

Wissenscommunity