HOME
Das "Plaza Theatre" in Atlanta, US-Bundesstaat Georgia, will den Kinofilm "The Interview" zeigen

Nach Hackerangriff auf Sony

Einige US-Kinos zeigen "The Interview" nun doch

So schnell wie er war auch in Texas niemand: Lewis Hamilton in seinem Dienstwagen

Formel 1 - GP der USA

Hamilton kommt dem WM-Titel immer näher

WEC Rennen in Austin / Texas - kaum Zuschauer auf den Rängen

WEC-Rennen in Austin

Asphaltrodeo in Texas

Audi R18 e-tron quattro

Ist weniger am Ende mehr?

Umstrittener "Kotz"-Auftritt

Demi Lovato wirft Lady Gaga Werbung für Bulimie vor

US-Festival South by Southwest

Auto rast in Menschenmenge - zwei Tote

Tech-Konferenz SXSW

Snowden und die Feuerwehrmänner

Formel 1 in den USA

Vettel knackt Schumachers Rennrekord

Qualifying in Austin

Vettel holt achte Pole Position

Silk-Road-Betreiber Ulbricht

Die Jagd des FBI auf den Cyber-Dealer

Von Christoph Fröhlich

Formel 1

Das Schweinegeschäft

Formel 1

Sebastian Vettel siegt auch in Abu Dhabi

Astronomische Beobachtung

Galaxie mit Rekordentfernung entdeckt

Marathon-Rede gegen Abtreibungsgesetz

#StandWithWendy

Von Sophie Albers Ben Chamo

Von wegen Pleite

Lance Armstrong kauft 4,3-Millionen-Villa in Texas

Ex-Radprofi zieht vor Gericht

Armstrong wehrt sich gegen Millionen-Zahlung

PC-Pionier Michael Dell

Wie aus Goliath David wurde

Von Christoph Fröhlich

Doping-Interview bei Oprah Winfrey

Armstrong nennt lebenslange Sperre "Todesstrafe"

Lance Armstrong bei Oprah Winfrey

Geständnis ohne Erklärung

Von Ulrike von Bülow

TV-Interview bei Oprah Winfrey

Armstrong legt Dopingbeichte ab

Interview mit Oprah Winfrey

Armstrong will offenbar Doping gestehen

Chronik der US-Amokläufe

Massaker in immer kürzeren Abständen

WM-Entscheidung in der Formel 1

Vettel hängt Alonso in der Qualifikation ab

Entscheidung in der Formel 1

So holt sich Vettel den Titel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(