HOME
Tim Mälzer
Reportage der Woche

"Kitchen Impossible" zum Ausprobieren

Grüner Brei und gelbe Creme: Tim Mälzer stellt mich vor ein kulinarisches Rätsel – kann ich es knacken?

Bei "Kitchen Impossible" geht es darum, die Zutaten genau herauszuschmecken, um die Gerichte originalgetreu nachzukochen. Ist das schwer? Ich habe den Geschmackstest gemacht – Tim Mälzer hat mir verraten, ob ich richtig lag.

Von Denise Snieguole Wachter
Michelin-Chef Senard wird neuer Verwaltungsrats-Präsident bei Renault

Renault beruft neues Führungstandem

Guide Michelin Sébastien Bras

Guide Michelin 2019

Spitzenkoch gibt freiwillig seine drei Sterne ab - und bekommt sie gegen seinen Willen zurück

Julien Walther bei der Weinbestellung im "Lameloise"
Neues Magazin "B-Eat"

Restaurantkritiker Julien Walther

Dieser Mann hat ein Ziel: Er will in allen 125 Drei-Sterne-Restaurants der Welt speisen

Starkoch Joël Robuchon

31 Michelin-Sterne

"Jahrhundertkoch" Joël Robuchon ist verstorben

Massimo Bottura

Osteria Francescana in Modena

Massimo Bottura – Die Italiener verachteten ihn, trotzdem wurde er zum besten Koch der Welt

Von Denise Snieguole Wachter
Ob Teppanyaki, Hausmannskost oder Sterne-Küche: In Südtirol finden Gourmets alles, was sie begehren

Südtirol

Urlauben und speisen wie ein Fürst

Michelin-Stern

arte-Reportage "Köche unter Dampf"

"Es ist wie eine Sucht" – Warum viele Spitzenköche auf die Sterne pfeifen

Von Denise Snieguole Wachter
Bereits bei seiner ersten Challenge kriegt TV-Koch Tim Mälzer ordentlich Muffensausen
TV-Kritik

"Kitchen Impossible"

Hat Tim Mälzer genug? "Das ist das Großkotzigste, was ich je bei 'Kitchen Impossible' erlebt habe"

Von Denise Snieguole Wachter
Der Meister hinter dem Herd: Paul Bocuse

Mit 91 Jahren gestorben

"Koch des Jahrhunderts" - wie Paul Bocuse die französische Küche revolutionierte

Auf Instagram ist Jay Fai häufig zu sehen: Links ein Portrait von thetravellist_net. Rechts die Köchin (mit Skibrille) in Action von Instagrammer jslim60.

70-Jährige Köchin mit Michelin-Stern

Thailands Königin der Straßenküche: "Ich wünschte, ich könnte den Stern zurückgeben"

Von Denise Snieguole Wachter
María Marte: steile Karriere von der Tellerwäscherin zur Sterneköchin

Karrieresprung

Von der Tellerwäscherin zur Sterneköchin: María Martes steile Karriere

Noch Anfang der 90er Jahre bekam Sonja Frühsammer bei ihren Bewerbungen zu hören: "Nein, wir stellen keine Frauen ein, das bringt das Team durcheinander." Heute trägt sie einen Michelin-Stern.

Gastronomie

Wie Spitzenköchinnen die Männerbastion unter Druck setzen

Auf Instagram ist Jay Fai häufig zu sehen: Links ein Portrait von thetravellist_net. Rechts die Köchin (mit Skibrille) in Action von Instagrammer jslim60.

Michelin-Stern für Streetfood in Bangkok

Diese 70-Jährige ist die Königin der Straßenküche – und kocht mit Skibrille

Von Denise Snieguole Wachter
Kevin Fehling The Table

Kevin Fehling

Hamburgs Drei-Sterne-Koch, der eigentlich Profi-Skater werden wollte

Von Denise Snieguole Wachter
Christian Millau

Christian Millau

Der wichtigste Restaurantkritiker unserer Zeit ist gestorben – was war das für ein Mann?

Kevin Fehling The Table

Spitzenköche packen aus

Mit welchem simplen Trick Kevin Fehling Deutschlands jüngster Drei-Sterne-Koch wurde

#findeDemo

Fabelhafte Fundstücke

Glück ist käuflich: Geschenkideen aus der Moderedaktion

NEON Logo
Tim Raue

Spitzenköche packen aus

Wie der Satz "Sie haben mehr drauf" Tim Raues ganze Karriere beeinflusste

Trump bei Michelin-Koch Ducasse: Gab es wieder Steak mit Ketchup?

Paris

Trump bei Star-Koch Ducasse: Gab es wieder Steak mit Ketchup?

Von Denise Snieguole Wachter
BMW M4 CS - der Auftritt ist alles andere als aufdringlich

BMW M4 CS

Eifelgold

Noma in Mexiko

Pop-up in Mexiko

Noma – das beste Restaurant der Welt ist in den Dschungel gezogen

Von Denise Snieguole Wachter
Noma

Noma in Kopenhagen

62-jähriger Tellerwäscher Ali wird Partner vom besten Restaurant der Welt

Von Denise Snieguole Wachter
Le Bouche à Oreille in Bourges

Kuriose Verwechslung

Provinz-Café bekommt versehentlich Michelin-Stern - und wird überrannt

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.