HOME

Tennis

Power Ranking - Die zehn besten Spieler der Welt

NHL

NHL-Legende Guy Lafleur im Porträt

Tennis

Power Ranking - Die zehn besten Spieler der Welt

Tennis

Nadal und Federer scheitern in Cincinnati

Tennis

Rafael Nadal scheitert an Mardy Fish

Tennis

Djokovic dominiert weiter - Sieg in Montréal

Tennis

Djokovic vor fünftem Masters-Triumph des Jahres

Tennis

Petzschner und Kamke in Montréal ausgeschieden

Tennis

Petzschner schafft gegen Simon die Überraschung

Tennis

Power Ranking - Die zehn besten Spieler der Welt

Formel 1

GP in Silverstone - Neues von Williams, Virgin und Villeneuve

Nach Protesten in Québec

William und Kate setzen Kanada-Reise nach Charlottetown fort

Kanada-Besuch

Separatisten beschimpfen Kate und William als "Parasiten"

Großer Preis von Kanada

Button schlägt Vettel in der letzten Runde

+++ Formel-1-Liveticker +++

So lief das Rennen

Großer Preis von Kanada

Vettel sichert sich Pole Position

Kampf gegen Darmkeim

Neue Therapie für Ehec-Kranke

William Shatner und Leonard Nimoy

Captain Kirk feiert mit Mister Spock Geburtstag

Wissenschaftsgame "Phylo"

Per Onlinespiel zum Genforscher

Globales Weihnachtsshopping

Advent, Advent, auf Schnäppchenjagd

Sicherheit an Flughäfen

Verbot für Flüssigkeiten bis 2013 aufgehoben

Drittes Album "The Suburbs"

Arcade Fire liefern neues Indie-Rock-Referenzwerk

Formel 1

Red Bull verleiht Siege - an McLaren

Formel 1

Hamilton siegt in Montreal

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(