VG-Wort Pixel

Wollen endlich wieder kicken Ortsbesuch beim Fußball-Club: Amateurvereinen steht das Wasser bis zum Hals

Sehen Sie im Video: Ortsbesuch beim Fußball-Club – Amateurvereinen steht das Wasser bis zum Hals.




Noch sind die Fußballplätze in Berlin verschlossen. Das könnte sich aber bald ändern. Ab dem 8. März darf in den meisten Teilen Deutschlands, die unterhalb einer Inzidenz von 100 liegen, wieder gemeinsam Outdoor-Sport betrieben werden. In der Hauptstadt dürfen nach dem monatelangen Verbot wieder 10 Kinder bis 12 Jahren in festen Gruppen zusammen draußen trainieren. Das wird auch Zeit, sagt der Präsident des Berliner Fußball-Verbandes Bernd Schultz: "Das ist für unsere Kinder, unsere Jugendlichen wichtig, wieder in den Trainingsbetrieb zu kommen, dass sie die Kontakte mit ihren Gleichaltrigen wieder haben, das sie auch wieder Bewegungen haben, dass sie nicht nur sitzen und möglicherweise vor dem Computer Spiele betreiben, sondern dass sie wirklich wieder an der frischen Luft sich bewegen. Ich glaube, dass auch das Infektionsrisiko bei Bewegung an der frischen Luft äußerst gering ist." Im Rest von Deutschland dürfen ab kommenden Montag maximal 20 Kinder bis 14 Jahren Sport treiben. Eine Regelung, die deutlich großzügiger ist als in der Hauptstadt. Auch Schultz hofft nun auf weitere Lockerungsschritte: "Es kann aber auch nur der erste Schritt sein. Wir erwarten natürlich in den nächsten Wochen weitere Lockerungen, dass weitere, zunächst weitere Jugendgruppen, dann aber irgendwann auch der gesamte Trainingsbetrieb. Und wir träumen auch immer noch von einer Fortsetzung des Spielbetriebs." Während die Profis weiter kicken dürfen - wenn auch ohne Zuschauer - bleiben für die Amateurfußballer viele Fragezeichen. Von einer verkürzter Saison bis zu einem Abbruch des Spielbetriebs ist alles möglich. Wichtige Akteure sind dabei die Infektionszahlen auf der einen Seite und Schnelltests und Hygienekonzepte auf der anderen Seite.
Mehr
Trotz der angekündigten Lockerungen ist unklar, ob und wie der Spielbetrieb im Amateursport fortgesetzt werden kann. Die Existenzgrundlage vieler Fußballvereine ist alles andere als gesichert.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker