HOME

Stern Logo Bundesliga

Neuer Bayern-Trainer: Diese Statistik zu Jupp Heynckes wird alle BVB-Fans freuen

Jupp Heynckes wird am Montag offiziell als neuer Trainer des FC Bayern München vorgestellt. Eine Statistik zur 72-jährigen Trainer-Legende dürfte die Konkurrenten von Borussia Dortmund fröhlich zur Kenntnis nehmen.

Ein erfolgreicher Bayern-Trainer, aber nicht auf Anhieb: Jupp Heynckes

Ein erfolgreicher Bayern-Trainer, aber nicht auf Anhieb: Jupp Heynckes

Nach tagelangen Spekulationen ist das Trainer-Comeback des Jahres perfekt: wird ab Montag wieder den FC Bayern München trainieren. Der 72-Jährige kehrt aus dem Ruhestand zurück für einen "Freundschaftsdienst", wie er es dem "Kicker" gegenüber nennt. In der Pressemitteilung spricht er von einer "Herzensangelegenheit". Er soll die - für Bayern-Verhältnisse - sportliche Krise beenden und den Rekordmeister nach zuletzt zwei Unentschieden in der Liga und der klaren Niederlage in der Champions League gegen Paris St. Germain zurück in die Erfolgsspur bringen.

Dafür wird er dieses Mal auch nur eine Saison haben. Schon jetzt ist klar: Im Sommer 2018 wird ein neuer Coach das Ruder übernehmen, Heynckes ist nur die Zwischenlösung. Die Statistikfüchse von Opta haben aber bereits herausgekramt, dass Heynckes bei den Bayern auf Anhieb noch nie der Meistertitel gelungen ist. In seinen drei bisherigen Amtszeiten habe er kein einziges Mal am Ende seiner ersten Saison die Schale in den Händen halten können.

BVB-Fans können sich über Statistik freuen

Freuen dürfte dieses "Omen" vor allem Anhänger des aktuellen Spitzenreiters Borussia Dortmund. BVB-Fans dürfen sich nach Jahren der Bayern-Dominanz erstmals wieder zarte Hoffnungen auf einen Titelgewinn machen. Nach wenig aussagekräftigen sieben Spieltagen liegt Dortmund zwar mit fünf Punkten Vorsprung vor dem auf Rang eins im Tableau. Bis zum 34. Spieltag ist es aber noch ein weiter Weg.

Zuletzt übernahm Heynckes den FC Bayern München übrigens in der Saison 2011/2012. Wie die endete, werden -Fans auf jeden Fall noch wissen. Damals verteidigte die Borussia nicht nur den Meistertitel und sicherte sich nach einer bärenstarken Saison mit acht Punkten Vorsprung vor Heynckes Bayern die Schale. Unter Jürgen Klopp holte der BVB damals sogar das Double an den Borsigplatz. Gegen einen ähnlichen Verlauf hätten die Anhänger von Schwarz-Gelb auch dieses Jahr sicher nichts einzuwenden.

fin

Wissenscommunity