HOME

FC Bayern: "Joshua wird Nationalspieler" - Guardiola feiert Kimmich

Beim Sieg gegen Zagreb spielte Bayern-Talent Joshua Kimmich auf der zentralen Position im defensiven Mittelfeld. Danach geriet Trainer Pep Guardiola ins Schwärmen.

Joshua Kimmich im Spiel gegen Dinamo Zagreb

"Er hat alles": Joshua Kimmich im Spiel gegen Zagreb, das die Bayern mit 5:0 gewannen

Pep Guardiola geriet bei Joshua Kimmich derart ins
Schwärmen, dass er das Fußball-Juwel des FC Bayern gleich mal zum künftigen Nationalspieler hochlobte. "Joachim Löw hat eine neue Option", sagte Guardiola nach dem 5:0 in der Champions League gegen Dinamo Zagreb, das der Bundestrainer im Stadion miterlebt hatte. "Joshua wird Nationalspieler - früher oder später", legte sich Guardiola in seiner Lobeshymne auf den 20-Jährigen fest. Der 8,5 Millionen Euro teure Neuzugang vom VfB Stuttgart demonstrierte beim Startelf-Debüt in der Königsklasse eindrucksvoll sein Talent auf der Position von Routinier Xabi Alonso im defensiven Mittelfeld.

Auch wegen solcher Spiele sei er zu Bayern gewechselt, sagte Kimmich. "Bei manchen Vereinen hat man nicht die Möglichkeit, Champions League zu spielen. Dass ich gleich von Anfang an ran durfte, ist natürlich sehr schön für mich." Abgeklärt trat er auf. 90 von 98 Pässen kamen an. Nach einer Balleroberung direkt vor der Trainerbank applaudierte Guardiola dem U21-Nationalspieler sogar auf offener Szene.

"Joshua hat wahnsinnig gut gespielt, mit großer Seriosität. Er hat alles", sagte Guardiola und zählte auf: Spielintelligenz, Auge, Aggressivität, Kopfballstärke und Raumgefühl. "Joshua ist eine wahnsinnige Verpflichtung von Bayern München für die Zukunft."

tis / DPA

Wissenscommunity