HOME

Jahreshauptversammlung des FC Bayern: Hoeneß und Rummenigge üben Selbstkritik und stehen zu Kovac

In der Champions League in der Spur, in der Bundesliga in der Krise: Beim FC Bayern München läuft es durchwachsen. Da kommt die Jahreshauptversammlung zu einem schlechten Zeitpunkt. Was Hoeneß und Rummenigge zu sagen hatten - der Ticker zum Nachlesen.

Uli Hoeneß steht vor einem großen Wappen des FC Bayern München

Wird es auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München friedlich bleiben oder hält Uli Hoeneß angesichts der Lage in der Bundesliga eine seiner Wutreden?

Getty Images

Die Jahreshauptversammlung des FC Bayern verspricht auch ohne Präsidiumswahlen Spannung. Beim Mitgliedertreffen in München werden Präsident Uli Hoeneß und der Vorstand um den Vorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge über das Geschäftsjahr 2017/18 berichten. Während sowohl Hoeneß als auch Rummenigge dem umstrittenen Trainer Niko Kovac den Rücken stärken, üben beide auch Selbstkritik. Die Jahreshauptversammlung der Bayern bis zur Eröffnung der Diskussion zum Nachlesen.

Die Jahreshauptversammlung zum Nachlesen:

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Wenn unsere Verletzten zurückkehren, unsere Mannschaft zusammenrückt und kämpft, werden wir auch diese Saison noch viel Spaß an unserer Mannschaft haben." Er wünscht allen frohe Weihnachten, ein gutes neues Jahr und einen erfolgreichen FC Bayern.

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Du bist Mister FC Bayern. Das ganze Gebilde hier wäre ohne dein Schaffen und deinen Ehrgeiz nicht möglich gewesen", sagt Rummenigge zu Uli Hoeneß. Unter den Applaus mischen sich auch Buh-Rufe. "Ein wenig mehr Ruhe und Gelassenheit wünsche ich Dir."

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    Nun dankt Rummenigge den Mitarbeitern und den Fußball-Frauen, die in der Liga auf Platz 2 stehen. "Da wären wir mit den Männern auch gerne."

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Der FC Bayern hat in den vergangenen Jahren im Nachwuchsbereich nicht so gut gearbeitet." Das hätte sich mit dem FC Bayern Campus geändert.

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    Sportdirektor Salihamidzic arbeite mit Volldampf am neuen Kader.

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    Rummenigge kündigt trotzdem Veränderungen im Kader an.

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Wir hätten wahrscheinlich ein paar Punkte mehr und ein paar Diskussionen weniger, wenn sich unser größtes Talent Kingsley Coman nicht im ersten Spiel verletzt hätte."

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    Dann sagt er noch etwas zur "angeblichen Rentnerband": "Ribéry spielt seit elf Jahren bei uns, Robben seit neun." Die beiden seien Legenden des Vereins und was in den letzten Wochen über sie geschrieben werde, sei "ungehörig, manchmal sogar schäbig", sagt Rummenigge. Mit ihnen sei in dieser Saison noch zu rechnen.

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Wir haben mit Manuel Neuer imme rnoch den besten Torwart der Welt. Wir haben mit Lewandowski den besten Torjäger seit Gerd Müller im Team." Dann zählt er die Namen vieler Spieler und ihr Alter auf - die meisten sind unter 24: "Wir haben Spieler im Kader, die ihren Zenit noch längst nicht erreicht haben."
    Das soll also die Mannschaft der Zukunft sein. Rummenigge nennt nicht: Müller, Wagner, Boateng, Hummels, Rafinha, Robben, Ribéry und Ulreich.

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    Rummenigge kommt auf die Pressekonferenz zu sprechen: "Lasst uns mit Kritik und Häme in Zukunft souveräner umgehen" Der Appell richtet sich wohl vor allem an sich selbst und Uli Hoeneß.

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    Nun kommt Rummenigge zur Trainerfrage. "Niko Kovac ist ein Mensch, der uns allen sympathisch ist. Ich sehe einen Nico Kovac, der kämpft. Das gefällt mir." Sein Wunsch sei, dass Kovac noch lange Zeit Trainer beim FC Bayern ist. "Lieber Niko, ich wünsche Dir alle Gute für die Zukunft und lass uns schauen, dass wir wieder eine erfolgreiche Zeit vor uns haben - besonders jetzt vor Weihnachten."

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "So wie gegen Benfica muss der FC Bayern auftreten und dann macht er uns auch wieder Spaß."

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Wir hoffen, dass wir Morgen in Bremen auch in der Bundesliga den Bock umstoßen."

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Seit dem Spiel gegen Augsburg haben wir uns zu sehr bemüht, die Bundesliga spannend zu machen."

  • Thomas Krause
    • Thomas Krause

    "Im DFB-Pokal stehen wir auch im Achtelfinale." In der Bundesliga gäbe es Verbesserungsbedarf.

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(