HOME

DFB-Bewerbung: Diese deutschen Städte können auf Fußball-EM-Spiele hoffen

Der DFB entscheidet am Freitag, mit welchen zehn Fußballstadien er sich um die Austragung der Europameisterschaft 2024 bewirbt. 14 Städte sind im Rennen, darunter bereits gesetzte und einige Wackelkandidaten. 

Das Olympiastadion in Berlin (fast 75.000 Plätze) gilt als gesetzt

Das Olympiastadion in Berlin (fast 75.000 Plätze) gilt als gesetzt

Zehn Stadien muss der Deutsche Fußball-Bund ( ) an die Europäische Fußball-Union Uefa für seine Bewerbung um die Austragung der Fußball-Europameisterschaft 2024 melden. Interessierte Stadionbetreiber hatten bis zum 17. Februar die Gelegenheit, ihr Interesse als EM-Spielort zu bekunden. Als Mindestvoraussetzung galt eine Sitzplatzanzahl von 30.000, sodass ohnehin nur rund zwei Dutzend Arenen in Frage kommen. Insgesamt haben sich 14 Städte beworben, der DFB benennt aus diesen am Freitag die zehn Gewinner-Arenen. Unter den Bewerbern gelten einige Stadien bereits als gesetzt, andere wiederum als Wackelkandidaten. In einer Bildergalerie stellt der stern stellt die 14 Stadien vor.

Vergabe der Fußball-EM in einem Jahr

Die EM 2024 wird voraussichtlich in einem Jahr vergeben, neben Deutschland bewirbt sich auch die Türkei.





Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity