VG-Wort Pixel

Hatem Ben Arfa vor Wechsel zu OSC Lille

Hatem Ben Arfa
Hatem Ben Arfa
© Getty Images
Hatem Ben Arfa galt einst als Supertalent, seine Karriere glich anschließend aber einer Achterbahnfahrt. Gibt es in Lille ein neues Kapitel?

Frankreichs Meister OSC Lille bemüht sich um die Verpflichtung von Ex-Nationalspieler Hatem Ben Arfa. Der 34-Jährige ist aktuell vereinslos und könnte so ablösefrei beim Champions-League-Achtelfinalisten anheuern.

Lilles Präsident Olivier Letang bestätigte gegenüber RMC Sport: "Ben Arfa ist ein freier Spieler, er hat Qualitäten. Er gehört zu den potenziellen Spielern, die für uns interessant sind." Die L'Equipe schreibt derweil, Ben Arfa habe in Lille gar schon seinen Medizincheck bestanden. Sobald der angestrebte Verkauf von Yusuf Yazici an ZSKA Moskau vollzogen sei, könne der Ben-Arfa-Deal fix gemacht werden.

Der 34-Jährige Mittelfeldspieler ist seit seinem Abschied von Girondins Bordeaux im vergangenen Sommer auf der Suche nach einem neuen Klub. Lille wäre seine siebte Station in Frankreich. Im Ausland spielte er unter anderem für Newcastle United und Real Valladolid.

Hatem Ben Arfa verklagte PSG

Ben Arfa galt einst als herausragendes Talent, sorgte aber immer wieder abseits des Rasens für Schlagzeilen. Gut in Erinnerung ist seine Zeit bei Paris Saint-Germain, wo er einst ein Jahr ohne Einsätze buchstäblich feierte und den Klub deshalb erfolglos wegen Mobbings auf Schadenersatz verklagte.

Bei Lille läuft es aktuell deutlich schlechter als in der Meistersaison 2020/21. Die Doggen belegen in der Ligue 1 nur den zehnten Platz. Immerhin: In der Champions League qualifizierte sich die Mannschaft von Jocelyn Gourvennec für die das Achtelfinale und trifft dort nun auf Titelverteidiger Chelsea.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker