HOME

Unfreiwilliges Umstyling: Mats Hummels verrät, warum er sich die Haare blond färbte

Bayern-Profi Mats Hummels hat jetzt gelbe Haare. Und es ist genau das, wonach es aussieht: eine verlorene Wette. Das kommt davon, wenn man sich als Abwehrchef zu offensivem Dosenwerfen herausfordern lässt. 

Mats Hummels in Blond

Ups! Mats Hummels wird so schnell sicher nicht mehr wetten

Schon vor dem 3:0-Sieg gegen RB Leipzig sorgte Bayerns Abwehrchef Mats Hummels für Aufsehen. Der Nationalspieler präsentierte sich am Mittwochabend im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga mit gelb gefärbten Haaren - sehr zur Überraschung der Zuschauer. "Sieht aus, als hätte er eine Wette verloren", witzelten die Fußballfans noch während des Spiels auf Twitter.

Und manchmal ist es eben genau so, wie es aussieht. Den wahren Grund für die neue Haarpracht wollte Hummels zwar zunächst nicht verraten und sprach nur von einer Wette, zu der er sich auf dem Oktoberfest habe verleiten lassen. Auf Nachfrage bestätigte Hummels dann aber schmunzelnd: "Es ging um Dosenwerfen. Der Andere hatte im ersten Wurf schon mehr als ich nach drei Würfen."

Mats Hummels: Cathy ist zufrieden

Trotzdem kann er mit dem Ergebnis leben: "Ich bin glücklich, dass es nicht so schlimm aussieht wie befürchtet. Ich hatte richtig Bammel davor", sagte Hummels im TV-Sender Sky. Sogar seine Frau Cathy sei zufrieden - auch, wenn die Stylingberaterin bislang offiziell zum Thema schweigt. Auch auf eines ihrer Instagram-Fotos durfte ihr Mann mit der neuen Frisur bislang noch nicht.


Haarentfernung Deluxe: Dieser Friseur begeistert das Internet mit seinen unglaublichen Fähigkeiten


jen mit DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(