VG-Wort Pixel

Musiala zurück im Training: Startelf-Einsatz gegen Ungarn möglich

Hans-Dieter Flick, Jamal Musiala
Hans-Dieter Flick, Jamal Musiala
© Getty Images
Jamal Musiala konnte nach der Verletzung, die er sich im Zweikampf mit Bayern-Kollege Thomas Müller zuzog, wieder mit dem DFB-Team trainieren.

Jamal Musiala ist die große deutsche Offensiv-Hoffnung in Hinblick auf die WM. Der Youngster spielt beim FC Bayern eine bärenstarke Saison und ist wohl der beste Individualist im DFB-Team. Nach einer kleinen Trainingsverletzung musste der 19-Jährige allerdings zuletzt kürzer treten. Nun gab es zum Glück Entwarnung.

Ausgerechnet ein Zweikampf mit Teamkollege Thomas Müller sorgte dafür, dass Jamal Musiala kurzzeitig pausieren musste. Am Dienstag zog sich der Bayern-Profi eine Risswunde am Schienbein zu und musste die Einheit abbrechen. Auch am Mittwoch war Musiala noch zu einem Tag Ruhe verdonnert. Nun konnte der Offensivspieler jedoch ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Musiala vor Startelf-Einsatz gegen Ungarn

Ein Einsatz im kommenden Nations-League-Spiel gegen Ungarn (Freitag, 20:45 Uhr), der zwischenzeitlich auf der Kippe stand, ist nun wohl nicht mehr gefährdet.

Musiala hat bis jetzt 15 A-Länderspiele für das DFB-Team absolviert und bereits in unterschiedlichen Rollen geglänzt. Demnach könnte er sowohl auf der Acht, als auch auf der Zehn oder auf dem Flügel auflaufen.

Alles zur DFB-Auswahl bei 90min:

Alle News zum DFB-Team
Alle News zum FC Bayern

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf www.90min.de als Musiala zurück im Training: Startelf-Einsatz gegen Ungarn möglich veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker