VG-Wort Pixel

Oberschenkelprellung: Pavlenka darf auf Einsatz in Leverkusen hoffen

Jiri Pavlenka
Jiri Pavlenka
© Getty Images
Werder-Keeper Jiri Pavlenka hat sich gegen den FC Augsburg nicht schwerer verletzt und kann gegen Leverkusen wohl wieder mitwirken.

Während Augsburg-Keeper Rafał Gikiewicz beim Freitagabendspiel der Bundesliga brillierte, war Jiri Pavlenka dazu gezwungen, aus der Ferne anzusehen, wie Werder die Partie mit 0:1 verlor. Der tschechische Keeper musste bereits in der 29. Minute verletzungsbedingt seinen Kasten räumen. Immerhin wird die Werder-Konstante dem Verein nicht länger fehlen.

Jiri Pavlenka hat es in der Partie gegen den FC Augsburg nicht schwerwiegender erwischt. Der Torwart zog sich lediglich eine Prellung am Oberschenkel zu, wie der Verein am Samstag berichtete. Eine solche Blessur kann - ähnlich wie die knappe Niederlage - zwar äußerst schmerzhaft sein, sollte aber nicht zu einer längeren Ausfallzeit führen.

In Bremen rechnet man nun damit, dass der Routinier Mitte der Woche wieder ins Training einsteigen kann. Sollte dieser Plan funktionieren, könnte Pavlenka sogar noch vor der Länderspielpause zurückkehren und beim anstehenden Bundesligaspiel in Leverkusen (Samstag, 15:30 Uhr) zwischen den Pfosten stehen. Ansonsten wird Michael Zetterer einspringen, der Pavlenka bereits gegen Augsburg ersetzt hat.

Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Oberschenkelprellung: Pavlenka darf auf Einsatz in Leverkusen hoffen veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker